Friedlicher „Spaziergang“ führt über die Grenze nach Schönbichl

Grenzüberschreitender Protestmarsch: Ca. 180 Impfgegner treffen sich in Pfronten

Ein Polizist steht vor einem Streifenwagen. (Symbolbild)
+
Symbolbild: Friedlich und ohne Zwischenfälle verlief laut Polizei der „Spaziergang“ der Impfgegner in Pfronten. Die Beamten mussten nur beim Überqueren der Straße eingreifen.

Ca. 180 Impfgegner haben sich laut Polizei am Sonntag zum grenzüberschreitenden „Spaziergang“ in Pfronten-Steinach getroffen. Der Protestmarsch verlief friedlich

Bereits zum zweiten Mal fand solch ein Protestmarsch nun in Pfronten statt. Am Sonntagnachmittag liefen ca. 180 Teilnehmer vom Skizentrum Steinach aus zum Grenzübergang Pfronten-Steinach auf die österreichische Seite nach Schönbichl. Dort kam ihnen eine Gruppe von 35 Teilnehmern aus Österreich entgegen. Die Protestierenden versammelten sich ohne Reden oder Ansprachen im Bereich des alten Zollamtsplatzes. Nach einen kurzen Aufenthalt an der Grenze liefen die Personen wieder zurück nach Pfronten-Steinach.

Ein Versammlungsleiter gab sich laut den Beamten die ganze Zeit nicht zu erkennen. Die Polizei erteilte vorab mit Lautsprecherdurchsagen Auflagen, wie zum Beispiel, dass Hunde oder Fackeln bei dem Spaziergang verboten sind.

Der Spaziergang verlief auf den Rad- und Gehwegen friedlich und endete ohne Zwischenfälle gegen 17.30 Uhr in Pfronten-Steinach. Ein polizeiliches Einschreiten in Form von Verkehrsmaßnahmen, war nur nötig, als die „Spaziergänger“ im Bereich des Grenzübergangs die Tiroler Straße überquerten.

kb

-

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kein Lärmschutzgutachten fürs Strandbad Weißensee
Füssen
Kein Lärmschutzgutachten fürs Strandbad Weißensee
Kein Lärmschutzgutachten fürs Strandbad Weißensee
Bundespolizei beschlagnahmt bei Füssen 100.000 Euro und verhaftet Albaner
Füssen
Bundespolizei beschlagnahmt bei Füssen 100.000 Euro und verhaftet Albaner
Bundespolizei beschlagnahmt bei Füssen 100.000 Euro und verhaftet Albaner
Das Mittelalter ruft
Füssen
Das Mittelalter ruft
Das Mittelalter ruft
Butterfly-Messer im Auto dabei
Füssen
Butterfly-Messer im Auto dabei
Butterfly-Messer im Auto dabei

Kommentare