Ehepaar verschwindet spurlos

Chinesen werden vermisst

+
Seit Samstag werden bei Schwangau zwei Chinesen vermisst.

Schwangau – Seit Samstagnachmittag wird ein chinesisches Ehepaar vermisst. Die beiden gehören zu einer Reisegruppe, die am Samstagnachmittag Schloss Neuschwanstein besuchte. Zum vereinbarten Zeitpunkt kamen beide nach Angaben der Polizei nicht zurück. Derzeit laufen immer noch Suchmaßnahmen.

Bei den beiden Vermissten handelt es sich um den 37 Jahre alten Sihong Chen und seine 39-jährige Ehefrau Xiaoxia. Die beiden gingen nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei selbstständig und außerhalb ihrer Reisegruppe gegen 16 Uhr in Richtung Schloss. Zum vereinbarten Zeitpunkt um 18 Uhr erschienen sie nicht. In einem für die vergangene Nacht gebuchten Hotel in Italien traf das Paar ebenfalls nicht ein.

Nachdem am Samstag gegen 20.30 Uhr die Polizei alarmiert worden war, leiteten die Rettungskräfte eine großangelegte Suchaktion rund um das Schloss Neuschwanstein ein. Dabei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Am Sonntag und auch am heutigen Montag wurden die Suchaktionen fortgesetzt.

 Die beiden Vermissten werden wie folgt beschrieben: Sihong Chen ist etwa 1,70 Meter groß, schwarze, kurze, glatte Haare. Er trägt eine blaue Jeans, blaue Jacke und Sandalen. Xiaoxia Chen ist etwa 1,55 Meter groß, hat schwarze, lange Haare und trug eine helle Hose und einen weißen Pullover.

Hinweise bitte an die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362/91 230.

red/mm

Auch interessant

Meistgelesen

Mann rastete aus und verwüstet Bar
Mann rastete aus und verwüstet Bar
"Wir wollen Frauen Mut machen"
"Wir wollen Frauen Mut machen"
Stadtverwaltung im Tiefschlaf?
Stadtverwaltung im Tiefschlaf?
Zurück in die Goldenen Zwanziger
Zurück in die Goldenen Zwanziger

Kommentare