Mann soll wegen ähnlichen Vorfalls bekannt sein

Mann spricht Grundschüler in Füssen an - 45-Jähriger ermittelt

Ein Paketfahrer touchierte einen elfjährigen Buben
+
Die Polizei belehrte den Verdächtigen eindringlich.
  • Matthias Matz
    VonMatthias Matz
    schließen

Füssen - Ein eindringliches Gespräch mit der Polizei hatte am heutigen Donnerstag ein 45-Jähriger. Der Mann soll am Morgen aus seinem Auto heraus Kinder auf dem Weg zur Grundschule angesprochen haben. Bereits in der Vergangenheit war der 45-Jährige auffällig geworden. Die Polizei kündigte an, den Schulweg künftig stärker zu überwachen.

Nachdem die Polizei über den heutigen Vorfall informiert worden war, suchten Beamte einen 45 Jahre alten Mann eigenen Angaben zufolge auf und belehrten ihn eindringlich, diese Aktionen künftig zu unterlassen, da diese zu einer starken Verunsicherung in der Bevölkerung führen.

Bereits in der Vergangenheit hatte die Polizei in einem ähnlichen Fall ermittelte und war dabei schließlich auf den 45-Jährigen gestoßen.

Eine Rechtsgrundlage für weiterführende polizeiliche Maßnahmen liegt derzeit nicht vor. Die Polizei wird den Schulweg bis zum Beginn der Ferien aber verstärkt überwachen, heißt es.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Realschule Füssen: Alle haben es geschafft
Füssen
Realschule Füssen: Alle haben es geschafft
Realschule Füssen: Alle haben es geschafft
Landkreis und BRK bieten zahlreiche Impftermine in den Gemeinden an
Füssen
Landkreis und BRK bieten zahlreiche Impftermine in den Gemeinden an
Landkreis und BRK bieten zahlreiche Impftermine in den Gemeinden an
Diskussion um die Nutzung des Füssener Nordens beginnt erneut
Füssen
Diskussion um die Nutzung des Füssener Nordens beginnt erneut
Diskussion um die Nutzung des Füssener Nordens beginnt erneut
Mehrheit der Tannheimer lehnt Gasthaus-Neubau am Vilsalpsee ab
Füssen
Mehrheit der Tannheimer lehnt Gasthaus-Neubau am Vilsalpsee ab
Mehrheit der Tannheimer lehnt Gasthaus-Neubau am Vilsalpsee ab

Kommentare