Großer Auflauf aus dem ganten Außerfern

Über 800 Krampusse ziehen durch den Markt Reutte

1 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.
2 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.
3 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.
4 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.
5 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.
6 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.
7 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.
8 von 32
Gruselig geht es beim großen Krampuslauf in Reutte zu. Über 800 Krampusse nehmen am Samstagabend an der beliebten Veranstaltung in der Marktgemeinde teil.

Reutte – Die Marktgemeinde Reutte stand am Samstagabend Kopf: 38 Gruppen mit weit über 800 Krampussen wälzten sich vorbei an tausenden von Zuschauern durch den Obermarkt.

Mit viel Getöse, umgeben von Rauchschwaden und in rotes Licht getaucht, zeigten die zotteligen Gesellen, ihre Gesichter versteckt hinter Furcht erregenden Masken, beim 15. Krampuslauf ihre gute Kondition. Denn die komplette Kostümierung wiegt inklusive den schweren Holzmasken bis zu vierzig Kilogramm. 

Der Reuttener „Tuiflverein“ zeigte am vergangenen Samstagabend einmal mehr, dass er – unterstützt von einem großen Team – solch ein Mammutprogramm stemmen kann. Die Gruppen kamen wie gewohnt aus der Schweiz, aus dem angrenzenden Allgäu, dem Südtirol und natürlich aus der eigenen Region Außerfern. 

Nachdem rund eineinhalbstündigen gruseligen Zug durch die Außerferner Marktgemeinde wurde im Rahmen einer großen Party auf dem Saxl-Parkplatz hinter dem Feuerwehrhaus der Ausklang dieses Großereignisses an diesem Abend noch lange und gebührend und ausgiebig gefeiert.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Ostallgäuer Schulleiter wegen Unterschlagung verurteilt
Ostallgäuer Schulleiter wegen Unterschlagung verurteilt
Füssener Vereine finden Lösung
Füssener Vereine finden Lösung
Füssener Swap-Geschäfte: Jurist Dr. Jochen Weck im Kreisbote-Interview
Füssener Swap-Geschäfte: Jurist Dr. Jochen Weck im Kreisbote-Interview
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare