Faschingsverein Schwangau präsentiert sein Prinzenpaar und das diesjährige Thema

Auf Rollschuhen in die Fünfziger

+
Das Prinzenpaar, Ina I. und Markus IV., mit Elferrats-Präsident, Wolfgang Heinzler. Für die Vorstellung musste sich das Publikum in ein Rollschuh-Diner der fünfziger Jahre versetzen.

Schwangau – Darauf ein dreifach donnerndes Schwoga Ah-soo! Es gibt ein neues Prinzenpaar in Schwangau. Ina I. und Markus IV. werden heuer den Fasching im Dorf der Königsschlösser anführen. Und ihr Thema? Die Fünfziger Jahre mit Petticoat und Rockabilly, Little Richard und Chuck Berry.

Sieben Jahre hat es effektiv gedauert, bis Ina und Markus Müller jetzt doch „Ja“ gesagt haben, allerdings nicht um den Bund fürs Leben zu schließen, sondern um dem diesjährigen Fasching ein Gesicht zu geben. Seinerzeit war der Schwangauer Elferrat das erste Mal auf die beiden zugekommen, musste aber unverrichteter Dinge wieder abziehen. Genauso wie im vergangenen Jahr. 

Vor allem aus familiärer Sicht habe man immer wieder „Nein“ sagen müssen, so der Baggerfahrer und Vater einer kleinen Tochter. Auch heuer im Mai ließen die beiden den Elferrat nochmals abblitzen. Vor gut zwei Wochen dann, nach einer Stunde und zwei Flaschen Wein, habe man dann doch „Ja“ gesagt, wie seine Tollität, Prinz Markus IV. anmerkte. „Die geben sonst keine Ruhe“, so Markus weiter. „Und stehen nächstes Jahr wieder da“. 

Für das Thema hatten sich die beiden recht kurzfristig entschieden: „Mir hätte das königlich bayerische Amtsgericht gut gefallen“, schmunzelte der 39-Jährige. Das aber gab es bereits so ähnlich und so fiel die Wahl auf ein anderes Thema. „Das muss fetzen“, beschrieb Ina Müller die Idee dahinter. Einen ersten Eindruck bekam man schon bei der Vorstellung des Prinzenpaares im Schneiderhanser. Er mit Elvistolle und Koteletten, sie im gepunkteten Pettycoat. Natürlich wird es noch maßgeschneiderte Kostüme für das Prinzenpaar geben, auch über die weiteren Details hat Markus IV. schon nachgedacht. „Motorroller waren typisch für die Zeit, auch das Thema Diner (wie bei der Vorstellung – Anmerk. der Redaktion) wollen wir nochmals aufgreifen“, so der Prinz. 

Die wilden Fünfziger, wie ein Film heißt, haben viel zu bieten: Rock ‘n’ Roll a la  Bill Haley, Elvis Presley, Chuck Berry oder Jerry Lee Lewis, die die Popmusik ihrer Zeit prägten. Im Kino war James Dean unumstrittener Star, wenn auch viel zu kurz. Freuen kann man sich auch auf die Jukebox, quasi der Ipod der fünfziger Jahre, aus der die Musik kam, zu der die Jugend tanzte. Es gibt also viel zu tun für das Prinzenpaar und den Faschingsverein. 

Ist es doch diesmal eine relativ kurze Faschingszeit, die am 24. Januar mit dem ersten Gunglhos beginnt und am Faschingssonntag, 15. Februar, mit dem Faschingsumzug ihren Höhepunkt hat. Vielleicht werden die Zuschauer da ja auch, statt einem Traktorgespann den einen oder anderen Straßenkreuzer amerikanischer Machart bewundern können.

Oliver Sommer

Auch interessant

Meistgelesen

Grenztunnel wird gesperrt
Grenztunnel wird gesperrt
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Tausende strömen auf die Alpspitz
Tausende strömen auf die Alpspitz

Kommentare