Das könnte Sie auch interessieren

Füssener Faschingsverein droht das Aus

Füssener Faschingsverein droht das Aus

Füssener Faschingsverein droht das Aus
Beziehungsstreit in Pfronten endet in Kontaktverbot

Beziehungsstreit in Pfronten endet in Kontaktverbot

Beziehungsstreit in Pfronten endet in Kontaktverbot
Alfred Köpf ist seit 65 Jahren unfallfrei auf den Straßen unterwegs

Alfred Köpf ist seit 65 Jahren unfallfrei auf den Straßen unterwegs

Alfred Köpf ist seit 65 Jahren unfallfrei auf den Straßen unterwegs

Schüler präsentieren Natur- und Tierfotografien

Gekonnter Blick in die Natur

+
Freudestrahlend: Michaela Benz, Nicole Blender, Laura Blum, Patrizia Heizmann, Elias Herrmann, Pauline Kraus, Pia Pfeiffer, Larissa Rommel, Julia Rues, Veronika Semenova, Susanna Wagner, You Yuqi und Anna-Magdalena Zink. Ihre Fotos sind noch bis zum 27. November in der Ausstellung „Naturleben im Allgäu und Zoobilder“ im WEZ zu sehen.

Füssen – Professionelle Fotografien sind den 13 Schülern des Gymnasiums Hohenschwangau während ihres P-Seminars Naturfotografie gelungen. Auch ihr Lehrer Michael Wörnzhofer zeigte sich „sehr beeindruckt“ von ihren besten Werken, die derzeit  im Walderlebniszentrum Ziegelwies zu sehen sind.

Michaela Benz und ihre Mitschüler durften sich bei der jüngsten Vernissage im Walderlebniszentrum vollkommen zu Recht über das Ergebnis dessen freuen, womit sie sich seit über einem Jahr im Biologieunterricht befasst haben. Benz durfte dabei die Schau mit gut 70 Fotografien mit einer kleinen Rede zu eröffnen. Dabei unterstrich Benz, dass die sowohl in schwarzweiß als auch in Farbe entstandenen Aufnahmen „die Quintessenz“ von vielen hundert Bildern seien, die sie sowie elf weitere Schülerinnen und Elias Herrmann als einziger männlicher Teilnehmer des Fotokurses geschossen haben. 

Die Schülerinnen und Schüler nahmen die Fotografien vom Herbst 2016 an über mehrere Monate hinweg in der Region Füssen sowie während einer Tagesexkursion in den Tierpark Hellabrunn in München auf. Die Fotoarbeiten sind an mehreren Stellwänden im WEZ angebracht, wo den Betrachter einerseits viele heimische Landschaftsansichten mit Bergen, Wäldern, Seen, Wiesen und Blumen, aber auch Insekten erwarten, die Profis kaum hätten besser machen können. 

Ebenso gekonnt sind die von Affen, Krokodilen, Tigern, Kängurus, Elefanten, Flamingos, Fischen, einer Giraffe, einem Eisbären, einem Nashorn und Zieseln, die Benz beim Ausflug nach Hellabrunn „am besten gefallen“ haben. 

Lob vom Lehrer 

Ziemlich spezielle Exponate dieser Ausstellung sind indes zehn „Frühlingsbilder auf Holz“, die die Gymnasiasten nach den Worten ihres Lehrers einmal „als Hausaufgabe“ machen mussten. Sie und auch die anderen Aufnahmen, von denen außerdem viele im Sommer, Herbst und Winter entstanden seien, lobte Wörnzhofer insgesamt als „sehr gute Ergebnisse“.

Alexander Berndt

Das könnte Sie auch interessieren

Scharfe Kritik von Stadtrat Bernhard Eggensberger

"Nein" zum Infinitypool in Hopfen

"Nein" zum Infinitypool in Hopfen

Großer Auftritt am Füssener Festspielhaus

Joan Baez singt am Forggensee

Joan Baez singt am Forggensee

Nur eine Gegenstimme

"Das ist die hohe Kunst der Haushaltsplanung"

"Das ist die hohe Kunst der Haushaltsplanung"

Auch interessant

Meistgelesen

"Einzigartig in der Region"
"Einzigartig in der Region"
Füssener "La Perla" darf anbauen
Füssener "La Perla" darf anbauen
"Machbar, menschlich, modern"
"Machbar, menschlich, modern"
Füssener Stadttore: Zeichen des Bürgerstolzes
Füssener Stadttore: Zeichen des Bürgerstolzes

Kommentare