Straße ist teilweise bis zu fünf Metern verschüttet

Hahntennjochstraße ist nach Murenabgang gesperrt

Eine Schottermure hat die Hahntennjochstraße unterhalb der Maldon-Alm bis zu fünf Meter hoch verschüttet.
+
Die Hahntennjochstraße wurde unterhalb der Maldon-Alm bis zu fünf Metern hoch von einer Schottermure verschüttet.

Nachdem am gestrigen Montagabend eine Mure auf die Hahntennjochstraße unterhalb der Maldon-Alm abgegangen ist, ist die Straße bis auf Weiteres gesperrt. Sie soll bis spätestens Freitag wieder freigegeben werden.

„Die Schottermure hat die Straße unterhalb der Maldon-Alm auf einer Länge von 30 Metern teilweise bis zu fünf Metern hoch verschüttet“, schildert Hartmut Neurauter vom Baubezirksamt Imst die Situation vor Ort. „Noch am Vormittag haben die Bagger mit den Aufräumarbeiten begonnen, die bis spätestens Donnerstag abgeschlossen sein sollten.“ 

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker +++ Das Ostallgäu nähert sich dem Warnwert von 100 – Aktuell 280 Infizierte im Landkreis
+++ Corona-Ticker +++ Das Ostallgäu nähert sich dem Warnwert von 100 – Aktuell 280 Infizierte im Landkreis
Corona-Ampel in Füssen steht auf rot: Schulen stellen Unterrichtsbetrieb um
Corona-Ampel in Füssen steht auf rot: Schulen stellen Unterrichtsbetrieb um
Kliniken im Ostallgäu: »Wir sind gut aufgestellt«
Kliniken im Ostallgäu: »Wir sind gut aufgestellt«
Corona-Auflagen: Füssens Polizeichef appelliert an die Bürgermeister der Region
Corona-Auflagen: Füssens Polizeichef appelliert an die Bürgermeister der Region

Kommentare