Der Fischereiverein Trauchgau feiert Jubiläum und blickt auf seine Geschichte zurück

50 Jahre Engagement im Gewässerschutz

+
Vorstand Paul Höldrich (v.l.) mit den anwesenden Geehrten Hans Schauer, Paul Mohrherr, Hans Köpf, Robert Sieber, Xaver Krebentitscher, Gottlob Borst, Prinz Max Emanuel von Thurn und Taxis sowie Jakob Baumann (Vizepräsident Fischereiverband Schwaben).

Buching – Seinen 50. Geburtstag hat jetzt der Fischereinverein Trauchgau gefeiert. Im voll besetzten Saal im „Alten Wirt“ ging Vorstand Paul Höldrich nicht nur auf die Geschichte der Gewässer in der Gemeinde Halblech ein, sondern ließ auch die vergangen 50 Jahren des Vereins Revue passieren.

Daneben wurden die Gründungsmitglieder des Fischereivereins geehrt. Mit dem Fischergruß „Petri Heil“ begrüßte Höldrich rund 120 Mitglieder und geladene Gäste zum Jubiläumsfest.

Unter den Gästen waren auch Vertreter der Gemeinde, der umliegenden Fischereivereine, der örtlichen Vereine sowie der Waldkörperschaft Buching-Trauchgau. Der Fischereiverband Schwaben war durch Vizepräsident Jakob Baumann vertreten. In seiner Ansprache ließ Höldrich die Jahre von der Vereinsgründung bis heute Revue passieren.

Unter Führung des heutigen Ehrenvorsitzenden Hans Köpf wurde der Verein 1966 mit 16 Mitgliedern gegründet. Heute zählt der Verein 63 Mitglieder und eine Jugendgruppe mit 15 „Jungfischern“. In den ersten Vereinsjahren musste vor allem die Finanzierung gemeistert werden. Denn bereits 1967 baute der Verein die Fischweiher und zwei Jahre später folgte der Bau der Fischerhütte. Diese wurde im Laufe der Jahre mehrmals modernisiert und erweitert.

In den Anfangsjahren veranstalteten die Fischer auch Faschingsbälle und zahlreiche Ausflüge. Mittlerweile ist das Fischerfest einmal jährlich fester Bestandteil des Vereinslebens. 1979 übernahm Eduard Pfeiffer das Amt des ersten Vorsitzenden und übte dies 26 Jahre mit großem Engagement aus.

Zweiter Bürgermeister Hans-Peter Kristen bedankte sich im Namen der Gemeinde beim Fischereiverein für den Einsatz im Umwelt- und Gewässerschutz. Und auch für das alljährliche Fischerfest mit Kulinarischem aus den heimischen Gewässern, das zahlreiche Gäste und ebenso viele Einheimische anziehe.

Am Ende seiner Rede zitierte er einen Spruch des chinesischen Philosophen Konfuzius, der zeigt, wie lange der Mensch bereits mit und vom Fisch lebt. „Gib einem Mann einen Fisch und du ernährst ihn für einen Tag; lehre einen Mann zu fischen und du ernährst ihn für sein Leben“. Anschließend ehrte der Vizepräsident des Fischereiverbandes Schwaben, Jakob Baumann, die sieben anwesenden Gründungsmitglieder mit der goldenen Ehrennadel des Fischereiverbandes Schwaben.

Eine besondere Ehrung erhielt Eduard Pfeiffer. Ihm wurde für seine Verdienste um die Fischerei die silberne Ehrennadel des Landesfischereiverbandes Bayern verliehen. Für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Nadel und Urkunde Hans Köpf, Paul Mohrherr, Hans Schauer sowie Xaver Krebentitscher, Robert Sieber und Gottlob Borst, Prinz Max Emanuel von Thurn und Taxis sowie Franz Niggl.

Michael Straub

Meistgelesene Artikel

Interesse für Elektroautos wecken

Füssen – Der Klosterhof als 1a-Parkplatz in der Altstadt? Zumindest am Donnerstag war dort ein großer Fuhrpark zu sehen.
Interesse für Elektroautos wecken

In guten Händen

Schwangau – Dr. Ingo Risch war beeindruckt. „Interessant, was man da als Flachländer noch so lernen kann“, kommentierte er die Ausführungen von …
In guten Händen

"Ihr seid nicht besser als andere"

Füssen – Mit zwei Gottesdiensten ist in der vergangenen Woche das Jubiläumsjahr „300 Jahre Barockkloster St. Mang“ eröffnet worden.
"Ihr seid nicht besser als andere"

Kommentare