48-Jährige ist dringend tatverdächtig

Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt

+
Mittels einer Ortungsapp konnte das gestohlene Handy und die mutmaßliche Diebin schnell ausfindig gemacht werden.

Schwangau - Dank einer installierten Ortungsapp konnte das gestohlene Handy einer jungen Frau sowie die mutmaßliche Diebin am Montag schnell ausfindig gemacht werden. 

Wie die Polizei mitteilt, ließ eine 33-jährige Frau ihr Handy aus Unachtsamkeit einige Minuten auf einer öffentlichen Toilette der Bergstation auf dem Tegelberg liegen. Nachdem ihr dies auffiel und sie nach dem Gerät sah, war es bereits durch eine unbekannte Person entwendet worden. 

Zeitnah verständigte die Geschädigte die Polizei Füssen und setzte diese weiterhin darüber in Kenntnis, dass bereits im Vorhinein auf dem Mobiltelefon eine Ortungs-App für etwaige Fälle wie Verlust oder Diebstahl installiert worden war. Mittels der App konnte das gestohlene Objekt von einem zweiten Gerät aus geortet werden. 

Im Streifenwagen wurde das Signal gemeinsam mit der Geschädigten verfolgt. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in Buching konnte eine dringend tatverdächtige 48-jährige Frau angetroffen werden. Das Handy befand sich bei Nachschau in ihrem Kofferraum. Die Geschädigte war erfreut über das schnelle Ermittlungsergebnis - das ohne das voraussichtige Installieren der App aber nicht möglich gewesen wäre.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

AWO Füssen Mitglieder helfen AWO Mitgliedern
AWO Füssen Mitglieder helfen AWO Mitgliedern
Füssen – Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen 
Füssen – Verstöße gegen die Ausgangsbeschränkungen 
Landratsamt Ostallgäu schließt Zulassungsstelle in Füssen
Landratsamt Ostallgäu schließt Zulassungsstelle in Füssen
Der Kreisbote reagiert auf die Corona-Krise mit nötigen Maßnahmen
Der Kreisbote reagiert auf die Corona-Krise mit nötigen Maßnahmen

Kommentare