2. HEAD-Cup

Auf den Spuren des beliebten Bayerischen Märchenkönigs Ludwig II. fand am letzten Freitag vor romantischer Kulisse des beleuchteten Schloss Neuschwanstein der 2. HEAD-Cup, ein Nachtslalom, mit einem starken Starterfeld von rund 190 Teilnehmern statt.

Die Außerferner und Ostallgäuer Schüler/innen und Jugendlichen der Altersklassen S8-J16 mussten sich entsprechend in einem Doppelstangenslalom (S8 und S10) sowie einem Kippstangenslalom (S12-J16) messen. Trotz erschwerter Bedingungen durch permanenten Schneefall gelang es dem austragenden Verein SC Halblech mit seinen zahlreichen fleißigen Helfern einen, den Umstände entsprechenden, optimalen Wettkampf durchzuführen und gab damit den alpinen Talenten die Gelegenheit all ihr Können unter Beweis zu stellen. So lagen die Tagessiege fest in Außerferner Hand: Angelina Walcher vom SV Reutte siegte bei den Mädchen als noch Schülerin – Altersklasse S14 – mit einer fantastischen Laufzeit von 35,11 Sekunden und ihr männliches Pendant Martin Pitterle (SC Vils), ebenfalls S14, fuhr die Tagesbestzeit überhaupt und „raste“ durch den von Florian Krug gesteckten Lauf in nur 32,44 Sekunden. Anna und Felix Böll (beide SC Halblech) bescherten dem Veranstalter eines der größten Geschenke und gewannen den erstmalig in einem HEAD-Cup gesteckten Doppelstangenslalom für die Schülerklasse S8 und S10. Heini Etschmann, der den Kurs für die Kleinen setzte, hatte ein gutes Händchen, da auch seine Tochter Emilia in der Schülerklasse S8 weiblich siegte. Jedoch wurden nicht nur die Erstplazierten beim 2. HEAD-Cup durch den 1. Vorstand des SC Halblech, Viktor Krug belohnt, sondern, wie immer, bekamen auch die besten Zehn jeder Altersstufe für ihre guten Leistungen jeweils eine Tafel Schokolade. Die besten Läufer/innen der Region Ostallgäu, vereinigt im SKI-STÜTZPUNKT-HEAD, konnten sich leider nicht mit den zahlreichen, erfolgreichen Athleten/innen des Außerfern messen, da sie zu Gast in Garmisch bei der zweiten Landescup-Veranstaltung der Saison waren und auch dort gute Resultate für das Allgäu „einfuhren“. Ergebnisse: S8: 1. Emilia Etschmann SC-Halblech; 2. Patricia Böcking SK-Nesselwang; 3. Melanie Hohenrainer SC Vils; 1. Tobias Neuber SC Marktoberdorf; 2. Michel Helmig SC Marktoberdorf; 3. Johannes Keck SC-Halblech; S10: 1. Anna Böll SC-Halblech; 2. Nadja Tröbinger SC Vils; 3. Anna Ladwig SC Füssen; 1. Felix Böll SC-Halblech; 2. David Wind SBF Pflach; 3. Matthias Kohler SVE Elbigenalp; S12: 1. Lara Kieltrunk SC Vils; 2.Filomena Außerhofer SV Stanzach; 3.Varina Tarleff; 1. Philipp Wachter SV Weißenbach; 2. Mathias Hohenegg SC Erwald; 3. Josef Müller SC Tannheimertal; S14: 1. Angelina Walcher SV Reutte; 2. Ramona Holzer SC Erwald; 3. Christina Walk SC Vils; 1. Martin Pitterle SC Vils; 2. Daniel Franzelin SC Musau; 3. Daniel Wallner SC Biberwier; J16 1. Carina Maurer SK-Nesselwang; 2. Sofia Hofer SC Füssen; 3. Isabell Umkehr SC Füssen; 1. Simon Dengel TSV Leuterschach; 2. Maximilian Peter SC Pfronten; 3. Daniel Lux TSV-Seeg. kb

Meistgelesen

Razzia gegen Reichsbürger
Razzia gegen Reichsbürger
Ein "ordentlicher Haushalt"
Ein "ordentlicher Haushalt"
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Außerferner Sozialdemokraten stellen ihre Pläne für die Zukunft vor
Ist zu viel los auf dem Forggensee?
Ist zu viel los auf dem Forggensee?

Kommentare