Head-Team am Oberjoch

Das Ski-Wochenende im Rahmen des allgäuweiten Lena-Weiss-Cups verlief für die jungen Skirennläufer des Stützpunktteams Ostallgäu sehr erfolgreich. Am Samstag wurde ein ver-kürzter Riesenslalom auf der eisigen Strecke am Alpinen Trainingscenter Allgäu (ATA), sehr gut organisiert von der RG Burig Mindelheim, durchgeführt.

Von Stützpunkttrainer Peter Eigler optimal auf den Lauf eingestellt holten Sie die jungen Skirennläufer insgesamt fünf Stockerlplätze. Ihre derzeitige Superform stellte wieder einmal Christina Sauter (SC Markt-oberdorf) unter Beweis, die zweimal Bestzeit in der Klasse S14 w fuhr und den ersten Platz belegte. Ihre Stützpunktkollegin Isabel Wittwer vom SK Nesselwang erreichte mit zwei be-herzten Läufen den 2.Platz und bestätigte damit ihre Stärke im Riesenslalom. Knapp am Podest vorbei fuhr Daniela Streif (SC Halblech) auf den 4.Rang. Mit etwas mehr Glück, wäre sogar ein Stockerlplatz möglich gewesen. Komplettiert hat das gute Abschneiden des Stütz-punktes Claudia Bernschneider (SSV Wertach) mit ihrem 7. Platz. In der Klasse S12 w dominierte Meike Pfister vom SC Krumbach souverän und holte sich den zweiten Lena-Weiss-Cup Sieg dieser Saison. Bei den Schülern der Klasse S12 m fuhren die zwei Headfahrer Tino Fuchs und Alexander Wittwer (beide SK Nesselwang) auf die Plätze 2 bzw. 3 vor. Letztendlich gab ein Wimperschlag von drei Hundertstel den Ausschlag für Tino Fuchs vor seinem Vereinskollegen Alexander Wittwer. Beide unterstrichen damit, dass sie im Allgäu zur Spitze gehören. Mit der verkürzten Strecke nicht ganz zurecht kamen Patrick Deniffel (SSV Markt Rettenbach) auf Rang 7 und Mario Bernschneider (SSV Wertach) auf Rang 14. Domi-nik Hammerl (SC Marktoberdorf) erfüllte die Erwartungen nach seiner verletzungsbedingten Pause und fuhr in der Klasse S14 m auf den 7.Platz. Noch besser platzierte sich Jonas Hartmann vom SC Pfronten mit Rang 5 und bestätigte seine guten Resultate vom letzten Wochenende vom Deutschen Schülercup. Bei idealen Wetterverhältnissen wurde tags darauf ein Vielseitigkeitsslalom ebenfalls auf der ATA durchgeführt. Ausrichter des anspruchsvollen Rennens war der SV Hindelang. Christina Sauter (SC Marktoberdorf) fuhr in ihrer Paradedisziplin mit zwei sehenswerten Läufen den Sieg ein. Trotz Problem mit einer Kippstange im ersten Lauf fuhr Isabel Wittwer(SK Nessel-wang) knapp am Podest vorbei auf Platz 4. Die Plätze 6 und 9 belegten die Head-Team-fahrerinnen Daniela Streif (SC Halblech) bzw. Claudia Bernschneider (SSV Wertach). Nach einem Sturz im ersten Lauf fuhr Meike Pfister (SC Krumbach) im zweiten Durchgang mit zweitbester Laufzeit noch auf den 5.Rang vor. Einen dreifachen Triumph gab es in der Klasse S12 m für den Stützpunkt Head. Alexander Wittwer holte sich in seiner Lieblingsdisziplin mit zwei souveränen Läufen mit jeweils Laufbestzeit den Sieg. Auf Rang 2 fuhr sein Teamkol-lege Patrick Deniffel (SSV Markt Rettenbach), der damit auch seine Stärke im Slalom unter Beweis stellte. Tino Fuchs durfte als Dritter den Pokal bei der Siegerehrung in Empfang nehmen und belegte damit an beiden Tagen einen Podestplatz. Das jüngste Mit-glied des Stützpunktes Mario Bernschneider belegte einen guten 13.Platz. Erstmalig konnte sich Jonas Hartmann (SC Pfronten) mit Rang 3 einen Platz auf dem Siegertreppchen der Klasse S14 m ergattern und sein bestes Saisonergebnis einfahren. Dominik Hammerl schied auf Platz 6 liegend nach einem beherzten Lauf im 2. Durchgang leider aus. Peter Eigler zeigte sich mit dem Abschneiden seiner Schützlinge sehr zufrieden und sieht den Rennen um den Deutschen Schülercups in der nächste Woche optimistisch entgegen.

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Alle Türen stehen weit offen
Alle Türen stehen weit offen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Marla Glen kommt nach Füssen
Marla Glen kommt nach Füssen

Kommentare