Zum Abschluss der "Visualissage" präsentiert Jente das Buch "Diktatoren Anekdoten"

Zitate und Kunstwerke

+
Das Buch „Diktatoren” werden die Künstlerinnen Jacqueline Fusco-Neujahr (rechts) und Tina Weeber gemeinsam mit Peter Jente am morgigen Sonntag aufgeschlagen.

Füssen – Am morgigen Sonntag, 10. September, stellt Peter Jente ab 11 Uhr, in der Füssener Galerie Sonne (Prinzregentenplatz 1) das Künstlerbuch „Diktatoren Anekdoten” vor.

Die Buchvorstellung ist gleichzeitig die Finissage der Ausstellung „Visualissage”. Anschließend schließt die Sonnen-Galerie und Werkstatt für immer. Jente, der hier auch sein Atelier hatte, zieht in neue Räume am Schrannenplatz 17 um. Am druckfrischen Band mit gesammelten Zitaten von Machtmenschen aus aller Welt und künstlerischen Fotos sind Jacqueline Fusco-Neujahr, Tina Weeber und Gerrit Schweiger mit Abbildungen ihrer Arbeiten, die sie derzeit in der Ausstellung „Visualissage” präsentierten, beteiligt. 

Die Buchpräsentation ist gleichzeitig die Finissage der von Jente konzipierten Ausstellung mit einer großen Licht-Installation, die nicht nur am Eröffnungstag großen Anklang gefunden hatte. Nach der Buchvorstellung schließt die Sonnen-Galerie und Werkstatt für immer. Interessierte können die Arbeiten, die hier ausgestellt werden, noch bis Sonntag täglich von 13 bis 23 Uhr anschauen. 

Die Schau auf zwei Etagen zeigt auch die Entwicklung der Künstlerin Jacqueline Fusco-Neujahr, die in Trauchgau lebt, nach ihren früheren Einzelausstellungen im Schloss zu Hopferau und in der Galerie Vincent in Pfronten. „Ich male aus dem Inneren heraus”, berichtet sie über ihre kreative Vorgehensweise. Die Arbeiten in Mischtechnik tragen keine Titel. Dadurch könne sich die Fantasie des Betrachters vor dem Bild frei entfalten, so die künstlerische Autodidaktin. 

Auffällig sind die von ihr bemalten Holzstücke. Hier korrespondiert die Maserung mit den fahrig aufgetragenen Formen aus künstlerischer Hand. Jacqueline Fusco-Neujahr gehörte dem kreativen Team an, das in den Kunsthallen am Lech gearbeitet hatte. Das Buch „Diktatoren” werden die Künstlerinnen Jacqueline Fusco-Neujahr und Tina Weeber gemeinsam mit Peter Jente am morgigen Sonntag aufschlagen. Doch auch danach wird die Sponsorenfamilie Hanauer vom Hotel Sonne weiterhin Künstler aus der Region fördern. Das kündigte Frieder Hanauer unter Beifall bei der Ausstellung „Visualissage” während des „vielsaitig”-Festivals an.

cf

Auch interessant

Meistgelesen

Ein "Ort mit Wohlfühl-Atmosphäre"
Ein "Ort mit Wohlfühl-Atmosphäre"
Taucher verunglückt tödlich
Taucher verunglückt tödlich
"Der Sommer war sehr gut"
"Der Sommer war sehr gut"
Unbeständige Sicherheitslage
Unbeständige Sicherheitslage

Kommentare