27-Jähriger kommt schwer verletzt ins Innsbrucker Krankenhaus

Mann  steht in Flammen

+
Der 27-Jährige muss schwer verletzt ins Krankenhaus nach Innsbruck gebracht werden.

Reutte - Brennend ist am Dienstagmorgen ein junger Mann in Reutte aus seiner Wohnung gelaufen. Gleichzeitig soll sich der Mann nach Angaben der Tiroler Polizei mit einer Schere an der Brust verletzt haben.

Am heutigen Dienstagmorgen entzündete ein 27-jähriger Österreicher in seiner Wohnung in Reutte eine brandbeschleunigende Flüssigkeit und fing in weiterer Folge Feuer, so die Tiroler Polizei in einer Mitteilung vom Dienstagnachmittag.

Er verließ demnach seine Wohnung, nahm eine Schere an sich und fügte sich mit dieser Schnittverletzungen im Brustbereich zu. 

Bewohner der umliegenden Wohnblöcke sahen den Mann und informierten gegen 9 Uhr die Einsatzkräfte. Der 27-Jährige wurde erstversorgt ins BKH Reutte und anschließend mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck gebracht. 

Er erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. In der Wohnung des Österreichers entstand ein Schwellbrand, der von der Feuerwehr Reutte rasch gelöscht werden konnte. Durch den Brand entstand kein weiterer Schaden.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Bewerbt euch jetzt für den Familien-Winterspaß
Rauchmelder rettet vermutlich zwei Kindern das Leben
Rauchmelder rettet vermutlich zwei Kindern das Leben
Autofahrer übersieht Andreaskreuz und stößt mit Zug zusammen
Autofahrer übersieht Andreaskreuz und stößt mit Zug zusammen
Der Faschingsverein Schwangau lädt "Maschkerle" und Zuschauer zum 89. Faschingsumzug ein
Der Faschingsverein Schwangau lädt "Maschkerle" und Zuschauer zum 89. Faschingsumzug ein

Kommentare