Verdienstmedaille für Peter Helmer (CSU)

Worte mit Gewicht

+
Bürgermeister Stefan Rinke (links) und Kerstin Rohde zeichnen Dritten Bürgermeister Peter Helmer mit der kommunalen Verdienstmedaille aus.

Schwangau – Seit knapp drei Jahrzehnten ist der CSU-Gemeinderat Peter Helmer in der Kommunalpolitik bereits aktiv. Dafür erhielt er jetzt von Bürgermeister Stefan Rinke die kommunale Verdienstmedaille des Innenministeriums in Bronze.

Er sei ein Urgestein der Kommunalpolitik, so Rinke in der Laudatio für den Fraktionskollegen und Dritten Bürgermeister. Nachdem Reinhold Sontheimer ihn seinerzeit für die CSU geworben hatte, gehörte Peter Helmer seit 1984 dem Gemeinderat an.

Drei Jahrzehnte, die hohe Anerkennung verdienen, so Rinke, der weiter aufzählte, dass Helmer seit 15 Jahren der Dritte Bürgermeister sei und seit 1990 auch Fraktionsvorsitzender der CSU-Ortsgruppe. Helmer habe bei wesentlichen Weichenstellungen in der Gemeinde mitgewirkt, deren Früchte „wir heute ernten können“. Dabei wolle er nur die Privatisierung des Freibades (heute Kristalltherme) und des Kurhauses (heute das Schwangauer „Schlossbrauhaus“) erinnern – Vorhaben, die Peter Helmer maßgeblich vorangetrieben und dabei Weitblick und Mut gezeigt habe. 

„Du wirst nicht nur von deinen Kollegen geschätzt und respektiert, dein Wort hat Gewicht und gilt“, befand Rinke. Er bewundere die Ruhe und Kraft sowie Helmers Sachverstand auch in hitzigen Diskussionen. All diese Eigenschaften, vor allem aber auch Helmers Erfahrungen, mache ihn zu einem Elder Statesman der Schwangauer Politik.

gau

Auch interessant

Meistgelesen

Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Sting und Shaggy sorgen für Partystimmung am Forggensee
Schifffahrt und Fischer freuen sich über Aufstau des Forggensees
Schifffahrt und Fischer freuen sich über Aufstau des Forggensees
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Feuerwehrmann beim Streckensichern angefahren
Füssener Arena ist fit fürs nächste Länderspiel
Füssener Arena ist fit fürs nächste Länderspiel

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.