Auf hohem Niveau

Analena Jentsch (rechts) ist Skip, das heißt Spielführerin, der Juniorinnen des Curling Clubs Füssen. Mit Franziska Schöberl (v.l.), Franziska Roth, Amelie Heindl und Emira Abbes, wurde sie jetzt Deutsche U21-Vizemeisterin. Foto: cf

Aus Hamburg sind die Juniorinnen des Curlingclubs (CC) Füssen vor kurzem mit dem Titel Deutscher Vizemeister U21 zurückgekehrt. Den großen Sprung aufs Siegertreppchen hat das Team mit Skip Analena Jentsch nur denkbar knapp verpasst. Gewonnen hat das bis zuletzt spannende Turnier in der Hansestadt eine Spielgemeinschaft. Die Juniorinnen des Golf- und Curlingclubs Baden-Hills und des CC Hamburg mit Skip Aylin Lutz jubelten dank ihrer größeren Erfahrung nach dem siebten Spiel.

Die Entscheidung über die Titelvergabe war erst im Tie-Break gefallen. Das Ergebnis lautete 4:3 für das Team Hamburg/Baden Hills. Schauplatz des Turniers mit vier Teams war die Halle des CC Hamburg (CCH) in Stellingen. Als Titelverteidiger trat hier eine Spielgemeinschaft mit Curlerinnen aus den Clubs Hamburg und Baden Hills an. Eine zweite Mannschaft aus Hamburg, die Geisinger aus Sachsen und die 14- bis 16-jährigen Mädchen aus Füssen kämpften mit dem Favoriten um den nationalen Titel. Beim Modus „Jeder gegen jeden“ (Hin- und Rückspiel) fiel noch keine Entscheidung. Daher mussten die beiden punktgleichen Mannschaften – Füssen und die Spielgemeinschaft Hamburg/Baden Hills – noch zu einem Entscheidungsspiel antreten. Beide Teams wiesen vier Siege und zwei Niederlagen auf. Für Füssen reichte es am Ende „nur“ zum zweiten Platz. Damit kommt Analena Jentsch auf drei Deutsche Vizemeistertitel in dieser Saison – die Füssener Curlerin war bereits beim U16-Turnier und auch bei der Deutschen Damenmeisterschaft auf dem Eis gestanden.

Meistgelesen

Rückzug mit Ansage
Rückzug mit Ansage
Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
Betroffene sollen mitbestimmen
Betroffene sollen mitbestimmen

Kommentare