Einbruch Kliniken und Pflegeheim

Einbrecher schlägt drei Mal zu

+
Die Polizei sucht nach einem Einbrecher, der am Freitag in Pfronten zwei Kliniken und ein Pflegeheim heimsuchte.

Pfronten - Die Acuraklinik, die St. Vizenz Klinik und das Curanum-Pflegeheim sind am Freitagabend von einem Einbrecher heimgesucht worden. Das teilt die Polizei mit.

Ein bislang unbekannter Einbrecher war demnach am Freitagabend in Pfronten unterwegs. Der Täter hatte zunächst in der Peter-Heel-Straße in der Acuraklinik im dortigen Keller einen Münzautomaten von einer Waschmaschine aufgebrochen und das Kleingeld entwendet. Dabei ist ein Schaden von ca. 500 Euro entstanden. Wenig später wurde der Polizei Pfronten gemeldet, dass mehrere Kleiderspinde in den Umkleideräumen der St. Vinzenz Klink im Keller aufgebrochen wurden. Welche Wertsachen genau aus den versperrten Schränken entwendet wurden, steht bislang noch nicht fest. Der Täter erbeutete auf jeden Fall eine Armbanduhr und eine Hose mit Münzgeld. An den Schränken entstand geringer Sachschaden.

Gegen 20 Uhr wurde dann der Polizei noch ein weiterer Aufbruch eines Zigarettenautomaten im Pflegeheim Curanum mitgeteilt. Dort brach der unbekannte Täter den Automaten, der ebenfalls im Keller stand, auf und entwendete sämtliche Zigarettenpackungen und das Münzgeld. Der Schaden wird hier auf ca. 800 bis 1000 Euro geschätzt.

Aufgrund der vorhanden Spurenlage und den angegriffenen Objekten geht die Polizei davon aus, dass es sich bei allen Taten um den gleichen Täter handelte.

 Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Pfronten unter der Telefonnummer 08363/90 00. 

kb 

Meistgelesene Artikel

Einstimmig berufen

Landkreis/Kaufbeuren – Zum Ende des Monats Februar wird Dr. Philipp Ostwald, Leiter des Kommunalunternehmens (KU) der Kliniken Kaufbeuren-Ostallgäu, …
Einstimmig berufen

Interesse für Elektroautos wecken

Füssen – Der Klosterhof als 1a-Parkplatz in der Altstadt? Zumindest am Donnerstag war dort ein großer Fuhrpark zu sehen.
Interesse für Elektroautos wecken

Teurer sterben in Füssen

Füssen – Zum ersten Mal seit 15 Jahren will die Stadt Füssen die Bestattungs- und Grabnutzungsgebühren erhöhen.
Teurer sterben in Füssen

Kommentare