Hoher Stellenwert in der Region

Auch die 15. Pfrontener Gewerbeschau konnte wie in den vergangenen Jahre wieder unter der Rubrik „erfolgreich" abgeschlossen werden. Organisator Manfred Seeboldt hatte es mit seinen vielen Helfern aus dem „Familienunternehmen Seeboldt" geschafft, neben den Vertretern der Wirtschaft auch Vereinen und Organisationen eine Plattform zu bieten.

In seiner Begrüßungsansprache wies er näher daraufhin, dass leistungsfähige Betriebe und erfolgreiche Unternehmen das Fundament der Gemeinde bilden. Die 50 Aussteller, allesamt aus Pfronten, zeigten einen Auszug ihrer Produktpalette und die vielen Besucher konnten sich davon überzeugen, dass in ihrer unmittelbaren Region ein vielfältiges Angebot in fast allen Sparten zur Verfügung steht. Unter dem Aspekt „Zukunft im Betrieb" war der Schwerpunkt in diesem Jahr in Blickrichtung Jugend aufgebaut. Der Bund der Selbstständigen (BdS) installierte eine Lehrstellenbörse und die Kinderbetreuung im Jugendtreff fand große Resonanz. Ein besonderes Augenmerk lag auch auf der Aktion „Herbstmilchwochen", bei der die heimische Milchwirtschaft im Mittelpunkt stand. Ortsbäuerin Maria Mörz und ihre Helferinnen gaben dabei einen Einblick in das nicht immer einfache Leben dieser Lebensmittel produzierenden Betriebe. Die Landwirtschaft wollte mit ihrer Präsentation auch sichtbar machen, dass die Werbung mit der „Lila Kuh" und „Billigmilch vom Discounter" doch erhebliche Mängel aufweist. Darauf wies auch Bürgermeister Beppo Zeislmeier hin, der bemängelte, dass man der Milch nicht den Stellenwert einräume, der ihr zusteht.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Freiheit eines Christen
Die Freiheit eines Christen
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige

Kommentare