1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Frau verquatscht sich mit Bekannten: Kochtopf auf Herd fängt Feuer

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Ein Fahrzeug der Feuerwehr im Einsatz (Symbolbild)
Nachdem ein Kochtopf in Hopfen Feuer fing, musste die Feuerwehr ausrücken. © Symbolfoto: David Gannon/dpa

Hopfen - Zu einem Küchenbrand in Hopfen hat am Mittwochnachmittag die Feuerwehr anrücken müssen. Ein unbeaufsichtigter Kochtopf hatte dort Feuer gefangen.

Eine 81-Jährige in Hopfen hatte einen Topf auf den Herd gestellt, um sich ihr Essen zuzubereiten. Als sie zwischenzeitlich den Müll hinausbringen wollte, traf sie auf Bekannte, mit denen sie ins Gespräch kam.

Dieses Schwätzchen dauerte aber offensichtlich zu lange. Denn in der Zwischenzeit hatte der Griff des Kochtopfs bereits Feuer gefangen, das sich auf die Dunstabzugshaube ausbreitete. Als die Frau den Brand bemerkte, griff sie selbst zum Wassereimer und löschte diesen.

Erst im Anschluss rief sie einen Nachbarn, der Mitglied der Feuerwehr ist. Nachdem dieser vor Ort eintraf, entschied er gleich über die Einsatzzentrale die Alarmierung der restlichen Feuerwehr Hopfen zu veranlassen, die kurz darauf am Einsatzort eintraf. Die Anwohnerin, die eine Rauchgasvergiftung erlitt, brachte der Rettungsdienst ins Krankenhaus. Die Feuerwehr Hopfen war mit insgesamt 15 Mann vor Ort.

Auch interessant

Kommentare