Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Pfronten: Hund greift Spaziergängerin an

+
Der größere Hund soll zunächst den Hund der Frau und dann die Frau selbst angegriffen haben.

Pfronten - Eine Spaziergängerin, die am Dienstagnachmittag mit ihrem kleinen Hund in Pfronten-Rehbichl unterwegs war, wurde von einem anderen größeren Hund attackiert und in den Arm gebissen. Das berichtet aktuell die Polizei.

Der größere Hund soll demnach auf den kleineren Hund losgegangen sein, sodass die Frau ihr Tier schützend auf den Arm nehmen wollte. Dabei biss der größere Hund die Frau in den Oberarm. Der größere Hund ließ sich nicht mehr an der Leine halten. Der Ehemann der Spaziergängerin konnte den Hund dann schließlich abwehren. 

Die Spaziergängerin erlitt leichte Verletzungen und begab sich zur Behandlung in eine Klinik. Wegen der fahrlässigen Körperverletzung wurden weitere Ermittlungen von der Polizei Pfronten eingeleitet.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Viele Einheimische und Gäste besuchen das Stadtfest Füssen
Viele Einheimische und Gäste besuchen das Stadtfest Füssen
Indische Flugcrew: Schlossbesuch führt zu Anzeige
Indische Flugcrew: Schlossbesuch führt zu Anzeige
Wengert schlägt Ticketbegrenzung für Reisegruppen auf Schloss Neuschwanstein vor
Wengert schlägt Ticketbegrenzung für Reisegruppen auf Schloss Neuschwanstein vor
Mehr als 1500 Zuschauer kommen zu den 43. Nesselwanger Reiterspielen
Mehr als 1500 Zuschauer kommen zu den 43. Nesselwanger Reiterspielen

Kommentare