Hund springt in Schwangau aus Grundstück und greift 18-Jährige an

Hund beißt Rollschuhfahrerin

+
Symbolfoto: Eine Bisswunde an der Wade hat am Donnerstag eine 18-jährige Rollschuhfahrerin in Schwangau erlitten.

Schwangau - Ein schwarzer Hund hat laut Polizei am Donnerstagabend eine 18-jährige Rollschuhfahrerin in die Wade gebissen.  Den Hundehalter erwartet nun eine Anzeige. 

Am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr befuhr eine 18-jährige Ostallgäuerin den Sonnenweg in Schwangau mit ihren Rollschuhen. Plötzlich sprang aus einem Grundstück ein schwarzer Hund bellend auf die 18-Jährige zu. 

Die junge Frau versuchte ruhig zu bleiben, dennoch biss sie nach Informationen der Polizei der Hund in die linke Wade. Sie erlitt dadurch eine Bisswunde am linken Unterschenkel und ihre Hose wurde beschädigt. 

Der Hundehalter war laut den Beamten weit und breit nicht in Sicht. Dieser muss nun mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung rechnen. Zudem wird die Gemeinde wird über den Vorfall informiert.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bürgermeister Paul Iacob lobt die Füssener für ihr Verhalten in der Corona-Krise – Bürger-Hotline eingerichtet
Bürgermeister Paul Iacob lobt die Füssener für ihr Verhalten in der Corona-Krise – Bürger-Hotline eingerichtet
Coronavirus: Erste Teillieferung für Schutzausrüstung im Ostallgäu eingetroffen
Coronavirus: Erste Teillieferung für Schutzausrüstung im Ostallgäu eingetroffen
Das Festspielhaus Füssen trifft die Krise besonders hart
Das Festspielhaus Füssen trifft die Krise besonders hart
Die noch geöffneten Geschäfte in Füssen bemühen sich um bestmöglichen Schutz
Die noch geöffneten Geschäfte in Füssen bemühen sich um bestmöglichen Schutz

Kommentare