1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Hund reißt bei Lechbruck junges Reh

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Matz

Kommentare

Reh auf einem Feld
Ein junges Reh wurde am Sonntag bei Lechbruck Opfer eines Hundes. © Lino Mirgeler/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Lechbruck - Ein Hund hat am Sonntagmittag bei Lechbruck ein junges Reh gerissen. Für den Hundehalter hat das Konsequenzen.

Ein Hund hat am Sonntagmittag in der Nähe des Campingplatzes ein junges Reh gerissen. Das teilt die Polizei mit.

Demnach ging ein 59-jähriger Mann mit seinem Hund spazieren, als das Tier am Wegesrand ein junges Reh entdeckte, auf das er sich sofort stürzte. Trotz Leine konnte der Hundehalter nicht rechtzeitig reagieren und das Reh wurde tot gebissen.

Der Mann bezahlte dem hinzugerufenen Jagdpächter den entstandenen Schaden. 

Auch interessant

Kommentare