FCF erleidet 0:4-Klatsche beim FC Immenstadt

FCF kommt unter die Räder

+
Der FC Füssen hat sich viel für das Spiel gegen Immenstadt vorgenommen. Einen Sieg wollten die Schwarz-Gelben erzielen, um die Tabellenführung zu erobern. Doch am Ende erhielten sie eine 0:4-Klatsche.

Immenstadt/Füssen – Der FC Füssen wollte das Auswärtsspiel beim FC Immenstadt nutzen, um Grönenbachs Patzer auszunutzen. Doch am Ende musste der FC Füssen ein 0:4 hinnehmen, so dass am Ende Sonthofen II der lachende Dritte war. Er setzte sich nach einem Sieg über Fischen an die Tabellenspitze.

Ein Spieler des FCF wird dieses Spiel so schnell nicht vergessen können. Schlussmann Patrick Söhnen erwischte einen rabenschwarzen Tag und war maßgeblich an den ersten beiden Gegentreffern beteiligt. Zunächst traf er nach einem Rückpass den Ball nicht richtig und legte ihn direkt vor die Füße des gegnerischen Stürmers, der den Ball nur noch über die Torlinie schieben musste. Nur fünf Minuten später ließ er einen harmlosen Freistoß fallen und Immenstadt staubte zum 2:0 ab. 

Da zu diesem Zeitpunkt noch keine 15 Minuten gespielt waren, blieb den Gästen aus Füssen aber noch ausreichend Zeit das Spiel zu drehen. Folglich übernahmen die Ostallgäuer die Initiative und erhöhten den Druck auf die sehr tief stehenden Gäste. Bis zur Pause erspielte sich Füssen die ein oder andere gute Möglichkeit. Doch die Gäste kamen nicht zum Anschlusstreffer, weil sie im Abschluss einfach zu hektisch agierten. 

Auch im zweiten Durchgang änderte sich nicht viel am Spielverlauf. Der FCF versuchte den Anschluss herzustellen, lief sich aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr der Gastgeber fest. Und wenn die Gäste dann doch einmal durchkamen, war beim starken Heimtorhüter Schluss, der einen glänzenden Tag erwischte und mit tollen Paraden die Offensive des FCF verzweifeln ließ. 

Immenstadt nutzte schließlich einen Fehler im Spielaufbau und vollendete einen der wenigen Ausflüge in die gegnerische Hälfte mit dem vorentscheidenden dritten Treffer. Das Tor zum 4:0-Endstand durch einen Freistoß aus über 30 Metern Entfernung hatte nur noch statistischen Wert. 

Am kommenden Samstag, 10. Oktober, gastiert der Tabellenzweite TV Bad Grönenbach beim FC Füssen, der jetzt auf dem dritten Platz in der Kreisliga Süd liegt. Spielbeginn ist um 15 Uhr. kb

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
In die Leitplanke
In die Leitplanke
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen

Kommentare