Hängepartie geht weiter

Miller&Monroe in Füssen: Noch kein neuer Mieter

+
Noch immer ist nicht klar, wer im Füssener Theresienhof die ehemaligen Räume von Miller&Monroe bezieht. Bisher sind alle Verhandlungen gescheitert.

Stuttgart/Füssen – Noch gibt es keinen Nachmieter für die ehemalige Miller & Monroe-Filiale im Füssener Theresienhof. Die Verhandlungen mit einem der drei Einzelhandelsunternehmen KiK, Tedi oder Woolworth sind gescheitert. Das gab auf Nachfrage Wirtschaftsjurist Pascal Mangold von der Kanzlei Menold Bezler bekannt.

Nachdem der Betreiber, die Vidrea Deutschland GmbH, 2018 die deutschen Läden der insolventen Bekleidungskette Charles Vögele übernommen hatte, musste sie acht Monate später selbst Insolvenz anmelden. Zum vorläufigen Insolvenzverwalter wurde Jochen Sedlitz von der Kanzlei Menold Bezler bestellt. 

Anfang Juni verhandelte er mit einem der drei genannten Unternehmen über einen Mietvertrag für die Füssener Filiale. Doch diese scheiterten. Dennoch gebe es weitere Anfragen diverser Interessenten für die Räume, so Mangold. „Wir hoffen, dass sich zeitnah eine Lösung – insbesondere bezüglich der Weiterbeschäftigung der Füssener Vidrea-Mitarbeiter – ergibt.”

"Wir sind hier immer noch in Verhandlungen zur Nachvermietung. Zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Filiale können wir keine Auskunft geben, da sie direkt bei Miller&Monroe beschäftigt sind/waren", teilte auf Anfrage Andrea Geiger von der Geiger Unternehmensgruppe mit. Diese ist Eigentümerin des Füssener Theresienhofs.

Katharina Knoll

Auch interessant

Meistgelesen

Polizei stellt bei Syrern mehrere gefälschte Führerscheine sicher
Polizei stellt bei Syrern mehrere gefälschte Führerscheine sicher
Schleierfahnder stellen neun Kilo Kokain auf der A7 bei Nesselwang sicher
Schleierfahnder stellen neun Kilo Kokain auf der A7 bei Nesselwang sicher
Pläne für Füssener Altstadt: Nachbesserungen sind nötig
Pläne für Füssener Altstadt: Nachbesserungen sind nötig
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie

Kommentare