Die Kirchensteuer berechtige ihn dazu

Nesselwanger klettert 50 Meter auf Kirchturm

+
Der Turm von St. Andreas in Nesselwang ist am Wochenende das Ziel eines 69-Jährigen.

Nesselwang - Erneut musste die Polizei ausrücken, weil Anwohner am Wochenende einen Mann auf dem Baugerüst am Kirchturm der Pfarrkirche St. Andreas bemerkten. Der 69 Jahre alte Nesselwanger begründete seine Klettertour damit, dass er als Kirchensteuerzahler Miteigentümer der Kirche sei.

Wie die Polizei am Sonntag berichtet, befand sich der Senior beim Eintreffen der Streife ganz oben auf einer Höhe von ca. 50 Metern. Mittels Lautsprecherdurchsage forderten die Beamten den Mann auf, hinunterzusteigen. 

Unten angekommen, stellte sich heraus, dass es sich bei der Person auf dem Gerüst um einen 69-jährigen Einheimischen handelte. Der Mann zeigte sich völlig unbelehrbar und gab an, wegen seiner Konfession sowie als Kirchensteuerzahler Mitbesitzer der Kirche zu sein.

Nichtsdestotrotz erhält der Mann nun eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs. Die Polizei weist nochmals darauf hin, dass es sich bei dem Betreten der Baustelle nicht um ein Kavaliersdelikt handelt, sondern dass das unbefugte Betreten von umzäunten Arealen strafbar ist. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Füssener Mammutprojekt nimmt Form an
Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen
Füssener Sporttage: "Boom Boom Pow" und "Häckstixx" sind nicht zu schlagen
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Mutmaßlichen Handydiebstahl mittels Ortungs-App aufgeklärt
Bedenkliche Entwicklung in der Füssener Innenstadt
Bedenkliche Entwicklung in der Füssener Innenstadt

Kommentare