Dr. Jochen Schmand ist neuer Chef der chirurgischen Abteilung in Füssen

Füssener Klinik hat neuen Chefarzt

+
Dr. Jochen Schmand (Mitte), der neue Chef der Chirurgie, sorge für Aufbruchstimmung an der Klinik Füssen, betonen die Chefärzte (von rechts) Dr. Roland Vieth, Dr. Joachim Klasen, Dr. Winfried Eschholz (2. von links) mit dem Klinikenvorstand Dr. Philipp Ostwald (links). 

Füssen – Dr. Jochen Schmand ist der neue Chef der chirurgischen Abteilung an der Füssener Klinik. Den 53-jährigen Mediziner hat am Donnerstag Dr. Philipp Ostwald, Vorstand der Kliniken Ostallgäu- Kaufbeuren, der Öffentlichkeit vorgestellt. Schmand sei „unser Idealkandidat” gewesen, erklärte Ostwald.

Dr. Jochen Schmand kennt die Region. Der gebürtige Hesse hat zwölf Jahre lang am Bezirkskrankenhaus Reutte gearbeitet. Der 53-Jährige tritt jetzt die Nachfolge von Dr. Kai Scriba als Chef der chirurgischen Abteilung an der Füssener Klinik an. Wie Scriba, der nun in Pfronten tätig ist, wird der neue Chefarzt viel Wert darauf legen, das Füssener Krankenhaus auch für Nachwuchskräfte auf dem Gebiet Chirurgie attraktiv zu machen. Dies ist schon dank Dr. Martin Hinterseer, von der Inneren Medizin, für die Kardiologie der Fall. Ins Zentrum seiner Aufgaben stellt Schmand natürlich die Notfallversorgung. 

Diese berufliche Veränderung verlangt von Schmand privat praktisch keine Veränderungen ab. Der neue Chefarzt der Chirurgie in Füssen wohnt mit seiner Familie in Wängle. Deshalb kann er seine ganze Energie am neuen wohnortnahen Arbeitsplatz in Füssen seinen Aufgaben und Plänen widmen – und die sind groß. Darauf wies beim offiziellen Start des neuen Chirurgiechefs Klinikenvorstand Dr. Philipp Ostwald hin, der Schmand als „Glücksfall“ und „unseren Idealkandidaten“ bezeichnete. 

Ein Semester in Harvard 

An der Klinik Füssen hat die Unfallchirurgie als Notfallversorgung in den Alpen weiter eine herausragende Bedeutung. Die Wege zu anderen Häusern in der Region sind weit, Füssen ist daher erste Anlaufstelle für Notarztwagen und Rettungsdienst. Schmand bringe sehr viel Erfahrung mit: „er weiß viel und kann viel“, betont Ostwald. In der medizinischen Versorgung, mit der sein Team schwer verletzten Personen hilft, sieht Chirurg Schmand seine Hauptaufgabe. Seine Spezialgebiete sind nicht allein komplizierte Knochenbrüche, sondern darüber hinaus die Sport- und die Kindertraumatologie. 

Er freue sich „auf die große Herausforderung, die mit den anstehenden Veränderungen in der Klinik Füssen verbunden sind“, unterstrich Schmand in seinem allerersten Statement im Casino der Klinik, an der gerade der Bau des Fundaments für ein Interimsbettenhaus in Gang gekommen ist. 

1989 startete Schmand nach Abschluss seines Studiums der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilian-Uni in München und einem Auslandssemester an der Harvard Medical School in Boston die berufliche Laufbahn im Klinikum Großhadern. Hier machte er seinen Facharzt auf dem Gebiet Unfallchirurgie und trug große Verantwortung als leitender Notarzt des Klinikums. „In dieser Funktion habe ich auch Hubschraubereinsätze mit Intensivtransporten begleitet.“ 

In Reutte hatte er die Position „leitender Oberarzt“ der Unfallchirurgie inne. Schmand versteht sich auch auf die Lehre, was dem „hoch motivierten Assistenzarztteam“ der Abteilung – zwei Frauen und vier Männer – in Füssen zugute kommen soll. 

Aus den Jahren in Großhadern kennt Schmand bereits einen seiner neuen Kollegen: den Füssener Chefarzt Dr. Martin Hinterseer. Mit allen Ärztinnen und Ärzten und dem Pflegepersonal freuen sich die beiden Kollegen, die medizinische Zukunft der Klinik Füssen zu gestalten. 

Ältere im Mittelpunkt 

Eine große Chance für die Klinik Füssen sieht der neue Chefarzt darin, dass die Chirurgie die „umfassende medizinische Behandlung älterer Patienten in den Mittelpunkt stellt“. Dem solle eine gute Vernetzung vor allem auch mit den hier niedergelassenen Ärzten dienen. Wie der gebürtige Hesse mit Blick auf seine Ziele an der neuen Wirkungsstätte erklärte, „hat die Zufriedenheit der Patienten mit der Behandlung oberste Priorität“. Diese haben an der Klinik weiterhin die Möglichkeiten, sich in der chirurgischen Sprechstunde beraten zu lassen. cf

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Die Freiheit eines Christen
Die Freiheit eines Christen
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Grenztunnel wird gesperrt
Grenztunnel wird gesperrt

Kommentare