Mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus

Junger Mann stürzt bei Schwangau 200 Meter tief ab

Rettungshubschrauber seilt Retter ab
+
Mit Hilfe eines Rettungshubschraubers muss die Bergwacht den Verunglückten aus dem Gelände retten.

Schwangau – Am Sonntagabend kam es beim Alpsee zu einem schweren Bergunfall. Ein ortsunkundiger 28-Jähriger wollte laut Polizei eine Abkürzung nehmen und verstieg sich dabei.

Im unwegsamen Gelände stürzte er und fiel einen steilen Hang etwa 200 Meter nach unten. Durch den Sturz verletzte er sich schwer.

Der Mann hatte großes Glück, da seine Hilferufe in dem abgelegenen Gebiet von Wanderern gehört wurden. Die Bergwacht rettete den Mann zusammen mit dem Rettungshubschrauber brachten ihn in ein Unfallklinikum.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 428 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
+++ Corona-Ticker Ostallgäu +++ Aktuell 428 Infizierte im Landkreis und Kaufbeuren
Lechbruck bekommt neuen Kindergarten
Lechbruck bekommt neuen Kindergarten
„Haus Zauberberg“ in Pfronten: Auf nachhaltige Beine stellen
„Haus Zauberberg“ in Pfronten: Auf nachhaltige Beine stellen
Architekt stellt Machbarkeitsstudie für Füssener Jugendhaus und Sportstätten vor
Architekt stellt Machbarkeitsstudie für Füssener Jugendhaus und Sportstätten vor

Kommentare