Erster Termin seit Monaten

KAB-Gemeinschaft Füssen versammelt sich zur Maiandacht und spendet Kirche Lautsprecheranlage

Wilma Roth (v.l.), Johanna Merk, Herta Grimme, Bruno Ehrentreich und erster Vorstand Linde Rist übergeben die  Lautsprecheranlage an Pfarrer Frank Deuring (3.v.r.).
+
Wilma Roth (v.l.), Johanna Merk, Herta Grimme, Bruno Ehrentreich und erster Vorstand Linde Rist übergeben die mobile Lautsprecheranlage an Pfarrer Frank Deuring (3.v.r.).
  • Katharina Knoll
    VonKatharina Knoll
    schließen

Füssen - Nachdem die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) Gemeinschaft Füssen seit März vergangenen Jahres bis auf wenige Ausnahmen sämtliche Termine streichen musste, freute sie sich umso mehr, dass sie nun zu einer Maiandacht in die Frau-am-Berg-Kirche einladen konnte. Dazu versammelten sich knapp 30 Teilnehmer.

Die Andacht zelebrierte Präses Pfarrer Frank Deuring, ausgehend von einer Marienandacht aus der „Missio“-Hauskapelle in München. Darin wurde verdeutlicht, dass Gott den Menschen Vater und Mutter sei und Maria die Mutter aller Völker, weil sie Jesus Christus geboren und sich ganz in den Dienst Gottes gestellt habe.

Musikalisch begleiteten Petra Jaumann-Bader an der Orgel und eine kleine Frauenschola, die sich aus dem Colloquiumchor gebildet hat, die Andacht. Da die Gemeinde momentan nicht singen darf, war das für die Versammelten eine schöne Alternative.

Am Ende der Andacht übergab die Vorstandschaft Pfarrer Deuring eine neue mobile Lautsprecheranlage im Wert von 3500 Euro, die die KAB-Gemeinschaft gespendet hatte. Sie soll künftig bei Freiluftgottesdiensten oder anderen Veranstaltungen zum Einsatz kommen.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwere Regen- und Hagelschauer über Weißensee und Hopferau beschäftigen Einsatzkräfte
Füssen
Schwere Regen- und Hagelschauer über Weißensee und Hopferau beschäftigen Einsatzkräfte
Schwere Regen- und Hagelschauer über Weißensee und Hopferau beschäftigen Einsatzkräfte
Polizist klettert in zweiten Stock, um 91-Jähriger zu helfen
Füssen
Polizist klettert in zweiten Stock, um 91-Jähriger zu helfen
Polizist klettert in zweiten Stock, um 91-Jähriger zu helfen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz in Kaufbeuren fällt unter den Wert fünf
Füssen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz in Kaufbeuren fällt unter den Wert fünf
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz in Kaufbeuren fällt unter den Wert fünf
Hospizverein südliches Ostallgäu blickt auf ein schwieriges Jahr zurück
Füssen
Hospizverein südliches Ostallgäu blickt auf ein schwieriges Jahr zurück
Hospizverein südliches Ostallgäu blickt auf ein schwieriges Jahr zurück

Kommentare