Kartenvorverkauf für Kaisersaalkonzerte beginnt

"Kaisersaalkonzerte" und "Vielsaitig" finden heuer statt

+
Das Aris Quartett spielt am Mittwoch, 29. Juli, um 18 Uhr im Kaisersaal in Füssen.

Füssen –  Sowohl die „Kaisersaalkonzerte“ als auch das Kammermusik-Festival „Vielsaitig“ sollen heuer im Sommer stattfinden. Das gab Kulturamtsleiterin Karina Hager am Dienstagabend im neuen Haupt-, Finanz-, Sozial- und Kulturausschuss (HFSKA) bekannt. 

Lange standen sie auf der Kippe, doch die aktuellen Lockerungen der Auflagen in der Corona-Krise machen es möglich: Sowohl die „Kaisersaalkonzerte“ als auch das Kammermusik-Festival „Vielsaitig“ sollen heuer im Sommer stattfinden. Allerdings wird es bei den Konzerten erhebliche Einschränkungen geben.

Waren es im vergangenen Jahr unter „Normalbedingungen“ noch zusammen weit über 3000 Zuhörer, die die Konzerte der „Kaisersaalkonzerte“ und des Festivals „Vielsaitig“ besuchten, werden es in diesem Jahr voraussichtlich weitaus weniger sein: 41 Menschen dürfen unter den derzeitigen Corona-Abstandsvorgaben gleichzeitig in den Kaisersaal, wo die gleichnamige Konzertreihe ab dem 15. Juli stattfinden soll, erklärte Hager am vorvergangenen Dienstagabend. Normalerweise sind es 140. „Eine schlechte Ausgangslage“, sagte sie. 

Weil die Künstler aber zugesichert haben, für das gleiche Honorar zwei 60 bis 70 Minuten lange Konzerte hintereinander (um 18 und um 20 Uhr) zu geben, können so nun zumindest 82 Zuhörer live in den Genuss der Klänge kommen. 

Keine anderen Räume anmieten 

Im freien Verkauf sind jedoch nur die Konzerte um 18 Uhr buchbar, da die 20-Uhr-Konzerte bereits komplett mit Abonnenten belegt sind, die ihre Abos bereits vor dem Ausruf des Katastrophenfalls gebucht haben. Der Vorverkauf für die 18-Uhr-Konzerte beginnt am Mittwoch, 24. Juni, um 8 Uhr. Tickets sind unter anderem bei Füssen Tourismus (Kaiser-Maximilian-Platz 1) in Füssen erhältlich. 

In andere, größere Räume habe sie nicht ausweichen wollen, so Hager, da diese angemietet werden müssten. „Ich wollte vermeiden, noch weitere Kosten zu produzieren“, betonte die Füssener Kulturamtsleiterin. 

Die Reihe beginnt am 15. Juli, mit dem Akkordeonisten Julius Schepansky und die Geigerin Anna Maria Wehrmeyer die sich in die Grenzbereiche zwischen Tradition und Moderne begeben und Werke von Bach, Paganini, Takahashi, Pärt und Strawinsky auf dem Programm haben. 

Es folgt am 29. Juli ein Konzert des Aris Quartetts, das als Senkrechtstarter der Kammermusikszene von sich reden macht. Der Abend ist dem Streichquartett Nr. 2 von Mendelssohn Bartholdy und dem Quartett op. 59/1 von Beethoven gewidmet. 

Eine besondere Form des Kammerkonzerts präsentiert am 5. August das Ensemble 4.1, das seine ebenso ungewöhnliche Formation aus Bläserquartett und Klavier gern als "Windtet" bezeichnet und unter anderem Quintette von Beethoven und Gieseking spielen wird. 

Das Ensemble Beethoven widmet sich schließlich am 13. August dem kammermusikalischen Schaffen seines weltberühmten Namenspatrons, der vor 250 Jahren geboren wurde und die Welt der Kunst revolutionierte. 

Für das Konzert mit dem Cellisten Julius Berger, seiner Kollegin Valérie Aimard und deren Bruder, dem Pianisten Pierre-Laurent Aimard, wird es einen Konzerttermin im September geben, der nach Angaben des Füssener Kulturamtes in Kürze bekannt gegeben wird.

Der Einlass zu den 18-Uhr-Konzerten ist frühestens um 17.45 Uhr. Die Besucher müssen einen Mund-Nasenschutz mitbringen, den sich auch während des gesamten Konzerts tragen müssen. 

Unter dem Motto „Augenblicke“ soll auch die Reihe „Vielsaitig“ vom 26. August bis 5. September wie geplant stattfinden. Auch bei dieser Konzertreihe hätten die Musiker zugesagt, für ein Honorar zwei Konzerte zu spielen, berichtete Hager. „Es kann stattfinden, wie im Programm vorgesehen.“

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Füssen: BLZ-Sanierung wird günstiger als gedacht
Füssen: BLZ-Sanierung wird günstiger als gedacht
Eine erfahrene Seelsorgerin für Lechbruck
Eine erfahrene Seelsorgerin für Lechbruck
Ermittlungen gegen Füssens Ex-Bürgermeister Iacob
Ermittlungen gegen Füssens Ex-Bürgermeister Iacob
Polizei fasst in Füssen flüchtigen Serienvergewaltiger
Polizei fasst in Füssen flüchtigen Serienvergewaltiger

Kommentare