Retter können nichts mehr tun

Mann stirbt im Schwaltenweiher

+
Nur noch tot können die Retter den Mann aus dem Wasser holen.

Rückholz - Nur noch tot konnte am Montagmorgen ein Mann aus dem Schwaltenweiher geborgen werden. 

Zahlreiche Rettungskräfte, darunter auch Wasserwacht, Notarzt, Feuerwehr sowie die Wasserschutzpolizei der PI Füssen wurden am Montagmorgen alarmiert, nachdem eine leblose Person im Wasser gesichtet worden war.

Ein Mann aus dem südlichen Ostallgäu wurde letztlich von Sanitätern und Notarzt aus dem Wasser gezogen und konnte trotz Reanimationsmaßnahmen nicht mehr gerettet werden. 

Der Kriminaldauerdienst Memmingen hat die ersten Ermittlungen vor Ort aufgenommen, eine unnatürliche Todesursache scheidet nach den derzeitigen Erkenntnissen aus. 

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) bewilligt Zuschüsse für Ausbau des Skateparks
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden
Füssener Naturfreibad soll nun doch in das Kneipp-Konzept integriert werden
Die Firma Scheibel aus Füssen ist mehr als nur ein guter Arbeitgeber!
Die Firma Scheibel aus Füssen ist mehr als nur ein guter Arbeitgeber!
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran

Kommentare