FTM veröffentlicht modifizierte Version der App "Füssen im Allgäu"

Neue App für Füssen-Fans

+
Screenshots der neuen Füssen-App (2.1 MB).

Füssen – In Kooperation mit Outdooractive, Europas größter Outdoor-Plattform, hat Füssen Tourismus und Marketing (FTM) nach eigenen Angaben eine neue Version der App „Füssen im Allgäu“ herausgebracht.

Das Besondere an der Neuentwicklung ist die Möglichkeit, alle Routen – aus dem app-eigenen Tourenkatalog oder als individuelle Tourenplanung – über offline speicherbare Karten auch im angrenzenden Tirol abzurufen, ohne dass Gebühren für das Daten-Roaming anfallen.

Insgesamt bietet die App mehr als 150 Tourenvorschläge unter anderem aus den Bereichen Wandern, Radeln, Mountainbiken, Rennradfahren und Skilanglaufen. Jeder Tourensteckbrief enthält neben der Karte mit GPS-Navigation auch eine ausführliche Routenbeschreibung mit Detailangaben zu Entfernungen, Höhenmetern und Schwierigkeitsgraden sowie Bildern von unterwegs. Zusätzlich kann der Nutzer über das hinterlegte Wegenetz der Tourenplaner-Funktion eigene Touren frei planen und diese ebenfalls offline-verfügbar auf seinem Smartphone oder Tablet speichern.

Die App stellt außerdem 700 sogenannte „Points of Interest“ in Füssen und Umgebung vor. All diese Punkte sind nach Kategorien wie zum Beispiel Essen und Trinken, Sport, Freizeit, Kultur filterbar und lassen sich nach Entfernung zum eigenen Standort sortieren. Die Ergebnisse kann sich der Nutzer als Liste oder direkt in einer Karte anzeigen lassen und sein gewünschtes Ziel anschließend direkt in die Google Maps App übernehmen, die ihn bequem zu diesem Ort navigiert.

Urlauber können mit der neuen Füssen-App auf Unterkunftssuche gehen und sich über den integrierten Veranstaltungskalender tagesaktuell auch über die Angebote des Gästeprogramms in Füssen, Hopfen am See und Weißensee informieren. Die App steht ab sofort im Google Playstore und im iTunes App-Store kostenfrei zum Download.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Füssen: Vier Bergrettungseinsätze am Samstag
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Urlauberin bei Wanderung zur Kronenhütte verstorben
Mit einer Veränderungssperre will Schwangau historische Gebäude schützen
Mit einer Veränderungssperre will Schwangau historische Gebäude schützen
Grenztunnel: Serben werden abgewiesen 
Grenztunnel: Serben werden abgewiesen 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.