Das könnte Sie auch interessieren

Neuer Orthopäde im Füssener Krankenhaus

Neuer Orthopäde im Füssener Krankenhaus

Neuer Orthopäde im Füssener Krankenhaus
Füssen fehlt es an Steuerkraft

Füssen fehlt es an Steuerkraft

Füssen fehlt es an Steuerkraft
Tourismus in Füssen: "Ein Dorn im Auge"

Tourismus in Füssen: "Ein Dorn im Auge"

Tourismus in Füssen: "Ein Dorn im Auge"

Über 150 Rettungskräfte im Einsatz

Wirtshaus brennt nieder

1 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.
2 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.
3 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.
4 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.
5 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.
6 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.
7 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.
8 von 24
Ein Bauernhof mit Gaststätte in Roßhaupten ist am Mittwochabend niedergebrannt.

Roßhaupten - Am Mittwochnachmittag sind das Wirtshaus "Zum Herz" und ein landwirtschaftliches Gebäude in Brand geraten. Rund 160 Einsatzkräfte waren im Einsatz. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen der Polizei niemand.

Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt, teilt die Polizei mit. Das Feuer wurde durch den zur Brandzeit herrschenden starken Westwind angefacht. Die Löscharbeiten der Feuerwehren dauerten bis in den Abend an und wurden durch Baggerarbeiten unterstützt. 

Im Einsatz waren zahlreiche örtliche Feuerwehren aus Roßhaupten, Stötten, Lechbruck, Seeg, Rieden a.F., Marktoberdorf und Füssen mit ca. 160 Mann.

Bei dem Brand kamen keine Personen zu Schaden. Durch Polizei und Rettungskräfte wurden 25 Personen evakuiert. Zum Schutz der Anwohner erfolgten diverse Straßensperren, Umleitungen und Lautsprecherdurchsagen. 

Etliche Schaulustige mussten von den Einsatzkräften des Platzes verwiesen werden. 

Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von ca. 500.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache hat die Kriminalpolizei Memmingen aufgenommen und sollen durch die Kriminalpolizei Kempten fortgeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Statement gegen Quatsch im Netz

Junger Weißenseer wird zum YouTube-Star

Ein Statement gegen Quatsch im Netz

Ein Statement gegen Quatsch im Netz
Füssen: Wohnungen und Gewerbe statt Touristen

Stadtrat muss über Vorschläge entscheiden

Füssen: Wohnungen und Gewerbe statt Touristen

Füssen: Wohnungen und Gewerbe statt Touristen
Füssener Faschingsverein droht das Aus

Füssener Nachtumzug findet heuer nochmals satt

Füssener Faschingsverein droht das Aus

Füssener Faschingsverein droht das Aus

Auch interessant

Meistgelesen

Beziehungsstreit in Pfronten endet in Kontaktverbot
Beziehungsstreit in Pfronten endet in Kontaktverbot
Füssener Faschingsverein droht das Aus
Füssener Faschingsverein droht das Aus
Stadtrat lehnt Bürgerbegehren ab
Stadtrat lehnt Bürgerbegehren ab
Füssener Stadttore: Zeichen des Bürgerstolzes
Füssener Stadttore: Zeichen des Bürgerstolzes

Kommentare