Verstärkung für die Füssener Klinik

Neuer Orthopäde im Füssener Krankenhaus

+
Dr. Christoph Thesing verstärkt ab sofort das Team des Füssener Klinikums.

Füssen – Eine offene Stelle an der Klinik Füssen im Fachgebiet Orthopädie weckte das Interesse von Dr. Christoph Thesing, der sich dafür bewarb und mittlerweile das Füssener Krankenhaus-Team mit seiner großen Erfahrung verstärkt.

Der Kreisbote führte mit dem gebürtigen Düsseldorfer, Jahrgang 1967, ein Gespräch im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Klinik Füssen. Dabei skizzierte der schon auf den ersten Blick sehr sportlich wirkende Facharzt seinen Werdegang mit den wichtigsten Stationen. 

Als Kinderorthopäde hat Klinik-Orthopäde Thesing im Rahmen seiner Weiterbildung ein Spezialgebiet gewählt, mit dem er für Familien in Zusammenarbeit mit niedergelassenen Kollegen zu einem wichtigen Ansprechpartner wird. Vor seiner Anstellung am Lech war Thesing angestellter Klinik- und Praxisarzt für Orthopädie und Kinderorthopädie in einem MVZ in Seligenstadt im Raum Frankfurt. 

Wenn Ärzte in Interviews Auskunft über ihre Motivation geben, warum sie sich für diesen Beruf entschieden haben, wird häufig ihre Herkunft aus einer Medizinerfamilie genannt. Das ist bei dem neuen Füssener Klinik-Orthopäden nicht der Fall. Die Eltern, wie Thesing auf Nachfrage erklärt, führten keine Arztpraxis. Weil er mit einer Fußfehl-Stellung geboren worden war, hatte er in jungen Jahren „viel mit Ärzten zu tun. Mein Klumpfuss ist gut versorgt worden“, erinnert er sich. So wurde später der Wunsch geweckt, selbst Arzt zu werden. Er ergänzt: „Ich hatte aufgrund meiner frühkindlichen Krankheitsgeschichte immer die Orthopädie als Fachrichtung im Fokus!“ 

Die Zeit als Arzt im Praktikum (AiP) nach dem Humanmedizinstudium in Aachen leistete Thesing in Münster. Viele Stationen Seine Tätigkeit als Assistenzarzt und danach die Qualifizierung zum Facharzt erfolgte in der Heimatstadt Düsseldorf. „Ein Jahr war ich in England, bevor ich für vier Jahre zunächst als Facharzt und schließlich als Oberarzt ins österreichische Vorarlberg ging“, schildert er die vielfältigen Stationen, an denen er fachärztliche Erfahrungen an Kliniken im Ausland sammelte. „Die Kinderorthopädie war auf Grund meiner Geschichte immer eine Herzensangelegenheit, die ich dann nach meiner Zeit in Österreich in Aschau im Chiemgau absolvieren durfte. So bin ich als Orthopäde und Kinderorthopäde für die Tätigkeit hier im MVZ der Klinik Füssen fachlich breit aufgestellt.“ 

Seine Berufspraxis am MVZ in Seligenstadt – davon konnte Thesing ausgehen – würde ihm in Füssen beim Einstieg am neuen Arbeitsplatz umfassend helfen. Angezogen von der Ostallgäuer Bergwelt – „Es waren die Alpen!“ – war bei dem geplanten Ortswechsel für Thesing mit Frau und der zehnjährigen Tochter die Aussicht auf die außerordentliche Lebensqualität im südlichen Ostallgäu verbunden. „Wir genießen den alpinen Skisport“, so Thesing über seine bevorzugten Freizeitaktivitäten, zu denen auch das Radfahren gehört. „Wir sind gern auf Tour!“ Am Rande erwähnt Thesing, dass er Tennis-Übungsleiter ist und dem Theaterverein in Kempten angehört.

cf

Auch interessant

Meistgelesen

Gemeinsam durch den Schlamm
Gemeinsam durch den Schlamm
Knotenpunkt A7/B310 wird drei Wochen lang gesperrt
Knotenpunkt A7/B310 wird drei Wochen lang gesperrt
Musizieren leicht gemacht: In nur fünf Wochen ein Musikstück spielen
Musizieren leicht gemacht: In nur fünf Wochen ein Musikstück spielen
Feuerwehren im Ostallgäu verzeichnen Rückgang bei den Aktiven
Feuerwehren im Ostallgäu verzeichnen Rückgang bei den Aktiven

Kommentare