Hotel Ludwigs darf erweitern

Nachdem ein Brand vor rund zehn Monaten das Hotel Ludwigs in der Fußgängerzone stark beschädigt hatte, stehen die Zeichen jetzt sogar auf Expansion. Foto: Archiv

Füssen – Im fünften Anlauf hat der Bauausschuss am Dienstag die Voranfrage für einen Hotelzimmertrakt in der Reichenstraße abgesegnet. Die bisherigen Pläne scheiterten an der geplanten Höhe des Gebäudes. Die stimme zwar jetzt, so die Räte, nur über die Dachgestaltung müsse man noch reden.

Von vier kompletten Geschossen im ersten Entwurf auf zwei Geschosse plus Dachgeschoss haben die Bauwerber ihre Pläne nun reduziert, sagte Bauamtsleiter Armin Angeringer. Das entspreche jetzt dem städtischen Rahmenplan. Auch die erforderlichen Stellplätze gebe es nun. Nur mit den sogenannten Loggien auf dem Dach sei das Bauamt nicht einverstanden. 

Der Meinung waren auch die beiden Stadträte – und hauptberuflichen Architekten – Franz Nagel (CSU) und Magnus Peresson (UBL). Hier wären Dachgauben oder eine Terrasse besser, sagte Nagel und Peresson appellierte „auf die Altstadt ein bisserl aufzupassen“. Denn hier habe man noch eine „intakte Dachlandschaft“. Kritisch sah Peresson auch die enge Zufahrt zu den Stellplätzen. Er fragte sich, ob über das „Mauseloch“ die Feuerwehr das Gebäude überhaupt erreichen könnte. 

Das müsse das Landratsamt überprüfen, wiegelte die zweite Bürgermeisterin Ursula Lax (CSU) ab, die den Vorsitz inne hatte. Die Gestaltung des Daches könnte das Gremium außerdem noch beim Bauantrag diskutieren. kk

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
"Wichtiger als der Karneval"
"Wichtiger als der Karneval"
Der Landkreis greift durch
Der Landkreis greift durch
Derblecken auf hohem Niveau
Derblecken auf hohem Niveau

Kommentare