Schennach folgt auf Gebhard Fuchs

Ein neuer Polizeichef für Lermoos

+
BPK Reutte Obstlt. Egon Lorenz (v.l.), Kontrollinspektor Josef Schennach und Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac freuen sich über Schennachs Ernennung zum neuen Inspektionskommandanten in Lermoos.

Lermoos – Seit Anfang des Jahres ist Kontrollinspektor Josef Schennach neuer Inspektionskommandanten der Polizeiinspektion Lermoos.

Landespolizeidirektor Mag. Helmut Tomac übergab im Beisein des Bezirkskommandanten des Bezirkes Reutte, Obstlt Egon Lorenz, das Bestellungsdekret und gratulierte Schennach zu seiner neuen und verantwortungsvollen Führungsaufgabe. Der neue Kommandant tritt die Nachfolge von Gebhard Fuchs an, der in den Ruhestand gegangen ist. 

Schennach vollendete im August 2019 sein 38. Exekutivdienstjahr. Nach Absolvierung des Grundausbildungslehrganges in der Gendarmerieschule Wiesenhof verrichtete der Beamte mehrere Jahre Dienst auf dem damaligen Gendarmerieposten Lermoos, ehe er 1989 die Ausbildung zum dienstführenden Beamten absolvierte. Nach deren Abschluss kehrte er wieder zum GP Lermoos zurück und wurde kurze Zeit später zum stellvertretenden Kommandanten der Außenstelle Reutte der Verkehrsabteilung ernannt. 

Dort versah der Beamte bis 1999 seinen Dienst, bevor er zum Kommandanten des damaligen Gendarmerieposten Vils bestellt wurde. Von 2001 bis 2017 wurde er in der Dienstführung der Polizeiinspektionen Bichlbach und Lermoos in Verwendung genommen. Aufgrund einer Erkrankung des Kommandanten der PI Lermoos ist der Kontrollinspektor seit rund 18 Monaten mit der Leitung der Polizeiinspektion betraut. 

Der neue Inspektionskommandant war zehn Jahre als Diensthundeführer im Bezirk Reutte tätig. Im Zuge dessen konnte er 2009 140 Kilo Haschisch im Wert von ca. 1,4 Millionen Euro sicherstellen. Dabei handelte es sich um den größten derartigen Fund durch Hundearbeit in Tirol. Dafür erhielt der Beamte eine Auszeichnung durch die damalige Bundesministerin Dr. Maria Fekter. 

Im Laufe seiner Dienstzeit hielt Schennach außerdem zahlreiche Vorträge zu verkehrsspezifischen Angelegenheiten für Bedienstete der Freiwilligen Feuerwehren und Verkehrsreferent auf Gemeindeebene. Er war rund 20 Jahre Mitglied der Einsatzeinheit Tirol, fungierte dabei als Gruppenkommandant und erhielt mehrere Belobigungen und Auszeichnungen.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Füssens Bürgermeister sorgt sich um Verrohung der Gesellschaft: "Das ist gefährlich!"
Füssens Bürgermeister sorgt sich um Verrohung der Gesellschaft: "Das ist gefährlich!"
Bundespolizei fasst international gesuchten Betrüger am Grenztunnel 
Bundespolizei fasst international gesuchten Betrüger am Grenztunnel 
Bergwachten im Ostallgäu: Bereit für den Ernstfall
Bergwachten im Ostallgäu: Bereit für den Ernstfall
Entwicklungsminister in Pfronten: "Eine großartige Bewegung"
Entwicklungsminister in Pfronten: "Eine großartige Bewegung"

Kommentare