Fit im Kopf bleiben

60 ErzieherInnen bzw. ÜbungsleiterInnen aus dem Ostallgäuer und Kaufbeurer Raum nahmen mit viel Elan und Aufmerksamkeit an zwei Nachmittagen in „Bewegungserziehung“ für den Elementarbereich in Marktoberdorf-Thalhofen teil. Bereits zum 18. Mal werden diese Fortbildungen heuer vom Turnbezirk Schwaben und den Schwäbischen Sparkassen im gesamten Regierungsbezirk zur Multiplikatorenschulung organisiert und durchgeführt. Zwei Arbeitskreise

In diesem Jahr wurden an einem Tag erstmals zwei Arbeitskreise, die Parallel durchgeführt wurden, angeboten. „Fitter Körper – fitter Kopf“, lautete das Bewegungsthema (47 Teilnehmer) des Lehrgangs. Die Referentin Tine Stöckel aus Altusried bei Kempten vermittelte eindrucksvoll, wie auf spielerische und freudvolle Weise durch Bewegung mathematische und sprachliche Bildung den Kindern vermittelt werden kann. Mit dem Experimentieren von Naturstöcken zum Beispiel kann wunderbar der Bezug zu verschiedenen Formen wie Dreieck, Viereck, etc. hergestellt werden. Würfelspiele eignen sich besonders gut, um den Umgang mit Zahlen zu vermitteln. Mit Zuordnungsspielen kann sehr gut die sprachliche Entwicklung verbessert und gefördert werden. „Durch Bewegung im Elementarbereich bieten sich nahezu unbegrenzte Möglichkeiten mathematische und sprachliche Kompetenzen sowie strukturiertes Denken zu entwickeln und zu fördern," so das Fazit von Tine Stöckel Im Arbeitskreis „Aktive und fitte Kinder durch gesunde Ernährung und Entspannung“ (13 Teilnehmer) gab Dagmar Rothermel, ärztlich geprüfte Ernährungsberaterin für Kinder aus Krumbach, wertvolle Hinweise und Tipps, wie Kindern gesundes Essen schmackhaft gemacht werden kann. „Es ist wichtig, den Kindern die Vielfalt und die Abwechslung einer gesunden Kost aufzuzeigen,“ erläutert Rothermel. „Das Bewusstsein muss geschult werden. Dabei hilft es, wenn die Kinder bei der Zubereitung mit eingebunden werden. Außerdem sollten immer die Eltern mit ins Boot geholt werden.“ Im zweiten Teil ging die Referentin auf die Bedeutung der Entspannung ein und gab zahlreiche Anregungen zur praktische Umsetzung. „Bei der heutigen Reizüberflutung ist es immer wichtiger, dass die Kinder auch zur Ruhe kommen können“, so Rothermel.hf

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
In die Leitplanke
In die Leitplanke
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender

Kommentare