Der Landkreis will ein Zeichen setzen

Kreis Ostallgäu fördert Füssener Festspielhaus mit 100.000 Euro im Jahr

Zeppelin über Festspielhaus Neuschwanstein
+
Der Landkreis Ostallgäu will das Füssener Festspielhaus künftig jährlich mit 100.000 Euro fördern.

Landkreis/Füssen – Der Landkreis wird das Festspielhaus „Neuschwanstein“ künftig jährlich mit 100.000 Euro bezuschussen. Das hat der Kreis-Kulturausschuss am heutigen Freitagvormittag einstimmig beschlossen. „Mit der Förderung möchten wir dazu beitragen, dieses hochwertige und für den ländlichen Raum einzigartige kulturelle Angebot zu erhalten und fortzuführen“, erläutert Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU) die Beweggründe des Gremiums.

Die Förderung des Landkreises ist nach Angaben des Landratsamtes Teil eines Gesamtpaketes, das die Stadt Füssen, der Kreis und der Bezirk Schwaben zusammen mit dem Freistaat Bayern gemeinsam schnüren. Angestrebt wird, dass der Freistaat 600.000 Euro, der Bezirk 150.000 Euro, der Kreis 100.000 Euro und die Stadt 50.000 Euro jährlich bereitstellen.

Entscheidender Grundsatz des Freistaats ist das Subsidiaritätsprinzip. Das bedeutet, dass eine Förderung durch den Freistaat zwingend voraussetzt, dass es auch von kommunaler Seite einen Beitrag gibt – also auch Stadt, Landkreis und Bezirk Mittel zusagen. „Die Türen in München für eine Kulturförderung für das Festspielhaus sind offen wie nie zuvor, wir müssen nur hindurchgehen“, so Zinnecker. Nun hoffe sie auf einen positiven Beschluss des Bezirkstages.

Im Rahmen der Förderung muss das Festspielhaus jährlich belegen, dass alle öffentlichen Fördergelder ausschließlich für kulturelle Zwecke verwendet werden. Eine Förderung anderer Verluste sind nicht förderfähig, da die öffentliche finanzielle Unterstützung keine Wirtschaftsbeihilfe oder Subvention darstellt, sondern es sich um eine Kulturförderung handelt. Sollten in einzelnen Jahren Gewinne erzielt werden, müsste die Förderung zurückgezahlt werden.

Neben der Unterstützung für das Festspielhaus hat der Ausschuss auch noch Fördermittel für die „MODfestivals“ in Marktoberdorf sowie die „Orff-Tage“ und die „Musikfestspiele Königswinkel“ in Füssen beschlossen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Füssener Bürgermeister äußert sich zu Bedenken der Ziegelwies-Anwohner
Füssen
Füssener Bürgermeister äußert sich zu Bedenken der Ziegelwies-Anwohner
Füssener Bürgermeister äußert sich zu Bedenken der Ziegelwies-Anwohner
Corona-Hotspot Ostallgäu: Gemeinden schließen Einrichtungen
Füssen
Corona-Hotspot Ostallgäu: Gemeinden schließen Einrichtungen
Corona-Hotspot Ostallgäu: Gemeinden schließen Einrichtungen
Füssener Chefarzt: »Ich bin für die Impfpflicht«
Füssen
Füssener Chefarzt: »Ich bin für die Impfpflicht«
Füssener Chefarzt: »Ich bin für die Impfpflicht«
Kontrolle auf A7: Pfrontener Grenzpolizisten entdecken sechs Kilo Kokain im Wagen eines Mannes
Füssen
Kontrolle auf A7: Pfrontener Grenzpolizisten entdecken sechs Kilo Kokain im Wagen eines Mannes
Kontrolle auf A7: Pfrontener Grenzpolizisten entdecken sechs Kilo Kokain im Wagen eines Mannes

Kommentare