Bürgerbegehren startet am 12. Juni

Mehrheit für Hotel am Festspielhaus - Bürgerbegehren startet

+
Investor Manfred Rietzler will am Festspielhaus ein Luxus-Hotel mit 149 Zimmern bauen. Am kommenden Mittwoch, 12. Juni, startet ein Bürgerbegehren dagegen.

Füssen – Wie unsere Leser zu dem geplanten Fünf-Sterne-Hotel am Festspielhaus stehen, wollten wir in einer Online-Umfrage bis Redaktionsschluss dieser Ausgabe am Montagnachmittag wissen. Die Antwort fiel deutlich aus: 1284 der insgesamt 2270 Teilnehmer sprachen sich für das Projekt aus, 986 sind demnach dagegen.

Wie im Kreisbote berichtet, wollen die Projekt-Gegner um Kreisfischereiverein und BN Füssen ein Bürgerbegehren organisieren, um anschließend mit einem Bürgerentscheid das Neubau-Vorhaben von Festspielhaus-Eigentümer Manfred Rietzler zu stoppen. Dieser will bekanntlich ein Fünf-Sterne-Hotel mit 149 Zimmern und 300 Betten unmittelbar bei dem Veranstaltungshaus bauen, um dessen Betrieb langfristig wirtschaftlich abzusichern.

Das Ergebnis unserer Umfrage scheint Rietzler zunächst zu bestätigen. So haben 56,56 Prozent der Teilnehmer dafür, 43,44 Prozent gegen das Projekt gestimmt. Allerdings hatten das Social-Media-Team des Festspielhauses und selbst Ludwig-Darsteller Matthias Stockinger auf Facebook ihre Abonnenten dazu aufgerufen, für den Hotel-Bau zu votieren. 

Am vergangenen Freitag äußerte sich schließlich auch Eigentümer Rietzler selbst auf der Facebook-Seite des Festspielhauses und warb für das Projekt. „Unser Haus ist nach seiner bewegten Vergangenheit nun endlich wieder auf dem richtigen Kurs, zieht nun auch internationale Stars und Gäste in seinen Bann, begeistert durch seine einzigartige Atmosphäre“, schreibt er dort. Das wolle er erhalten. Allerdings sei es nicht machbar, das Festspielhaus langfristig nur durch Ticket-Verkäufe zu finanzieren. Bei dem Hotel-Vorhaben werde das Thema Naturschutz „extrem ernst“ genommen, schreibt Rietzler weiter. Niemand habe ein Interesse daran, „unsere schöne Landschaft zu zerstören“, so der Investor abschließend in seiner Stellungnahme. 

Die Projekt-Gegner setzen ihre Ankündigung eines Bürgerbegehrens unterdessen in die Tat um: Am kommenden Mittwoch, 12. Juni, soll der Startschuss für die Unterschriftensammlung fallen. Für einen Bürgerentscheid benötigt der Zusammenschluss aus BN-Ortsgruppe Füssen und Kreisfischereiverein etwa 1200 Unterschriften. 

Wie beide Vereine heute in einer Presseerklärung mitteilten, sehen sie in Rietzlers Hotel-Plänen eine „weitere quantitative Steigerung des Tourismus in Füssen und keinen Mehrwert für die einheimische Bevölkerung“. Vielmehr drohe ein „Overtourism“ die Schönheit der Landschaft und somit das Kapital des Allgäus zu zerstören. „Ziel ist es, die einzigartige Ostallgäuer Landschaft vor diesem Eingriff im Landschaftschutzgebiet zu bewahren“, so die Projekt-Gegner weiter.

Die Stadt Füssen lädt für Montag, 17. Juni, zu einer Info-Veranstaltung ins "Haus der Gebirgsjäger" ein. Ab 19 Uhr sollen dort sowohl die Pläne und der Stand des Verfahrens als auch die Argumente der Projekt-Gegner öffentlich dargelegt werden. 

mm

Auch interessant

Meistgelesen

Viele Einheimische und Gäste besuchen das Stadtfest Füssen
Viele Einheimische und Gäste besuchen das Stadtfest Füssen
Vierjährige irrt nachts im Schlafanzug durch Füssen
Vierjährige irrt nachts im Schlafanzug durch Füssen
Anzahl der Autos am Fernpass steigt
Anzahl der Autos am Fernpass steigt
Indische Flugcrew: Schlossbesuch führt zu Anzeige
Indische Flugcrew: Schlossbesuch führt zu Anzeige

Kommentare