Große Herausforderungen

Der Kreisbote reagiert auf die Corona-Krise mit nötigen Maßnahmen

+
Die nötigen Maßnahmen in Krisenzeiten erfordern Einschnitte für unser gewohntes Leben – und verlangen zugleich nach unternehmerischen Entscheidungen. Die Kreisbote-Ausgaben in der Wochenmitte werden deshalb pausiert.

Füssen/Landkreis – Gerade in Krisenzeiten übernehmen Medien eine wichtige Funktion: Die der Information. Wir alle sehen uns in der Corona-Krise mit ständig neuen Situationen und großen Herausforderungen konfrontiert.

Dazu gehört auch, die Produktion unserer Zeitungen aufrecht zu erhalten sowie selbstverständlich auch auf unserer Webseite www.kreisbote.de fortlaufend über die Lage zu informieren. Diese bringt möglicherweise harte Einschnitte für unser gewohntes Leben – und verlangt zugleich nach unternehmerischen Entscheidungen.

Die Ausgaben in der Wochenmitte werden ab sofort bis auf weiteres pausieren.

Wir selbst haben mit verschiedenen Maßnahmen die von der Regierung empfohlenen Schritte zur möglichen Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus vollzogen. Bitte nutzen Sie in diesem Sinne die alternativen Möglichkeiten der Kontaktaufnahme mit der Redaktion und der Anzeigenabteilung. Per E-Mail an redaktion-fue@kreisbote.de oder anzeigen-fue@kreisbote.de und per Telefon.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Corona-Krise: Ausschuss übernimmt die Aufgaben des Füssener Stadtrats
Corona-Krise: Ausschuss übernimmt die Aufgaben des Füssener Stadtrats
Füssens neuer Bürgermeister Max Eichstetter im Interview:"Ich fühle mit den Bürgern"
Füssens neuer Bürgermeister Max Eichstetter im Interview:"Ich fühle mit den Bürgern"
Corona-Pandemie: 12. ABK Allgäuer Radltour wird auf 2021 verschoben
Corona-Pandemie: 12. ABK Allgäuer Radltour wird auf 2021 verschoben
Coronavirus im Ostallgäu: Weitere Erkrankte – weitere Todesfälle
Coronavirus im Ostallgäu: Weitere Erkrankte – weitere Todesfälle

Kommentare