Heißes Fett entzündet sich

Fritteuse sorgt für Küchenbrand in der Indoor-Spielanlage Allgäulino

+
Symbolfoto: Die Freiwilligen Feuerwehren Wertach und Oy mussten am Montag zu einem Brand in der Küche im Allgäulino ausrücken. 

Wertach - Ein Brand ist am Montagnachmittag in der Küche der Indoor-Spielanlage Allgäulino in Wertach ausgebrochen. Das berichtet die Polizei. Vermutlich entzündete sich das Fett in einer unbeaufsichtigten Fritteuse. Verletzt wurde niemand. 

Gegen 15 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle Allgäu ein Küchenbrand in einer Indoor-Spielanlage mitgeteilt.

Die eintreffenden Freiwilligen Feuerwehren Wertach und Oy meldeten einen Brand in der Küche der Anlage, der durch eine unbeaufsichtigte Fritteuse entstanden ist. Vermutlich hatte sich das Fett darin entzündet. Der Brand beschädigte die Küche. Die Anlage wird nach Einschätzung der Polizei voraussichtlich in naher Zukunft nicht mehr nutzbar sein. Der Brand wurde durch einen Rauchmelder, der Alarm schlug, festgestellt. 

Die etwa dreißig Gäste, darunter viele Kinder, verließen das Gebäude noch bevor der Rauch den eigentlichen Spielbereich erreichte. Neben etwa 50 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehren befand sich auch ein Rettungswagen vor Ort. Die Sanitäter überprüften alle großen und kleinen Gäste, wobei sie allerdings keine Verletzungen feststellten. 

Die genaue Schadenshöhe ist nach Auskunft der Polizei derzeit noch unbekannt. Die weiteren Ermittlungen der Polizeiinspektion Immenstadt beschäftigen sich mit der Frage, wer für die Aufsicht der Fritteuse verantwortlich gewesen ist. Gegebenenfalls wird ein Verfahren eingeleitet.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
+++ Corona-Ticker +++ 832 Fälle - derzeit 86 Personen infiziert
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
IG Mittersee kritisiert Umbaupläne am Mittersee – Badebetrieb soll 2021 möglich sein
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7
Über ein Kilogramm – Drogenfund bei Ausreisekontrolle auf der A7
Verkehrssystem wird um rund 4900 Euro teurer
Verkehrssystem wird um rund 4900 Euro teurer

Kommentare