3200 Besucher kommen

+
Der Verein „die Kellerei“ mit Gabriele Wörle (v.l.), Alois Oberer, Friedrich Schweiger, Johannes Leismüller, Sandra Moosbrugger-Koch, Stefanie Überbacher, Els Verschure, Maria und  Klaus Fuchs, Manfred Kirschner, Gabriele Stoll-Mark, Karoline Lang und Andreas Kopeinig.

Reutte – Auf ein erfolgreiches Jahr hat jetzt der Kulturverein „Die Kellerei“ im gleichnamigen Vereinslokal zurückgeblickt. 3200 Besucher schauten sich im vergangenen Jahr die verschiedenen Veranstaltungen an, wie die Obleute Friedrich Schweiger und Gabriele Stoll-Mark die Versammelten informierten.

Das Programm im vergangenen Jahr setzte sich aus Musik, Kabarett und Theater zusammen. Das verfolgten 2015 3200 Besucher. Das bedeutet, dass durchschnittliche 65 Kulturinteressierte die 49 verschiedenen Kulturveranstaltungen besucht haben. Das Ambiente, die technische Ausstattung und die persönliche Betreuung der Künstler habe laut Schweiger und Stoll-Mark auch dazu geführt, dass „die Kellerei“ bei Musikern und Kabarettisten aus dem In- und Ausland bekannt geworden sei.

Mehr als 1000 Stunden ehrenamtliche Kulturarbeit

Wie die Kassierin Els Verschure anschließend in ihrem Bericht darlegte, setzte der Verein im Jahr 2015 insgesamt rund 50.000 Euro um. Der Verein wirtschaftete verantwortungsvoll und umsichtig mit den öffentlichen Subventionen, so Verschure. 11.000 Euro erhielt der Verein von der Gemeinde Reutte und dem Land Tirol. Die Eintrittsgelder, Sponsorenzuschüsse, die Beiträge der 250 Mitglieder und vor allem die ehrenamtliche Arbeit des Vereins und deren Helfer, machte es laut Verschure möglich, dass der Verein positiv bilanzieren konnte. „Der Vorstand leistete sicher mehr als 1000 Stunden unentgeltliche Kulturarbeit pro Vereinsjahr“, ergänzte Obmann Friedrich Schweiger.

Vorhang öffnet sich für Schülertheatertage

Reuttes Bürgermeister Alois Oberer dankte dem Verein im Namen der Marktgemeinde Reutte. Gleichzeitig bat er den Vorstand darum, den eingeschlagenen Weg der künstlerisch anspruchsvollen Programmgestaltung beizubehalten.

In einem Ausblick auf das Jahr 2016 erläuterte Obfrau Gabriele Stoll-Mark, dass sich unter anderem der Vorhang für die zweiten Außerferner Schülertheatertage öffnen wird. Die finden in Kooperation mit der Regionalentwicklung Außerfern (REA) statt. Theateraufführungen, präsentiert von den Schüler und Schülerinnen der VS und NMS aus der Bildungsregion Reutte, stehen an drei Tagen im Juni auf dem Programm.

Details und Infos zum Programm gibt es im Internet unter www.diekellerei.at.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Hohes Leistungsniveau
Hohes Leistungsniveau
Vom Produzent zum Direktor
Vom Produzent zum Direktor
Mann rastete aus und verwüstet Bar
Mann rastete aus und verwüstet Bar
"Wir wollen Frauen Mut machen"
"Wir wollen Frauen Mut machen"

Kommentare