Freitag statt Donnerstag

Landkreis stellt Müllabfuhr um: Neue Leerungstage in Halblech und Schwangau

Frau schiebt Mülltonne.
+
In 23 Städten, Märkten und Gemeinden im Ostallgäu ändern sich zum 4. Januar die Müllabfuhrtage.

Landkreis – Die Müllabfuhr hat ihre Tourplanung geändert. Im Landkreis Ostallgäu wechselt dadurch in 23 Städten, Märkten und Gemeinden der Wochentag, an dem die Bio- beziehungsweise Restmülltonne geleert wird. Im Verbreitungsgebiet des Kreisboten Füssen sind davon aber nur die Gemeinden Halblech und Schwangau betroffen. Hier wird ab Montag, 4. Januar, nicht mehr am Donnerstag, sondern erst am Freitag der Müll abgeholt. Das gibt jetzt das Landratsamt Ostallgäu bekannt. 

Wenn Baugebiete entstehen und die Bevölkerung wächst, wirkt sich das auch auf die Müllabfuhr aus: Die Sammelfahrzeuge müssen längere Strecken bewältigen und werden schneller voll. Auch im Ostallgäu sind in jüngster Zeit zahlreiche neue Siedlungsflächen entstanden. Das machte die Abfallentsorgung vielerorts ineffizient.

Abfuhrunternehmen und Landratsamt haben die Touren der Sammelfahrzeuge deshalb grundsätzlich überarbeitet. Heraus kam nach Angaben des Landratsamtes ein Plan mit deutlich kürzeren Wegen und Fahrzeiten – günstig auch für die CO2-Bilanz der Müllabfuhr.

Durch die neue Tourenplanung ändert sich in 23 Städten, Märkten und Gemeinden der Wochentag, an dem die Bio- beziehungsweise Restmülltonnen geleert werden.

Leerungsrhythmus bleibt gleich

Der Leerungsrhythmus bleibt allerdings gleich. Das heißt, die Restmülltonnen werden auch weiterhin alle zwei Wochen geleert. Bioabfälle werden im Winter alle zwei Wochen, im Sommer jede Woche abgeholt.

Die neuen Abfuhrtage gelten ab Montag, 4. Januar, in den betroffenen Gemeindegebieten mit allen zugehörigen Ortsteilen, Weilern und Einöden. Eine genaue Liste finden Interessierte auf der Internetseite des Landratsamtes unter www.landkreis-ostallgaeu.de. In allen anderen Gemeinden bleibt es beim bisherigen Abfuhrtag.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Ostallgäu: Aktuell 219 Infizierte im Ostallgäu und Kaufbeuren - 7-Tage-Inzidenzwerte von 50 fast erreicht
Corona im Ostallgäu: Aktuell 219 Infizierte im Ostallgäu und Kaufbeuren - 7-Tage-Inzidenzwerte von 50 fast erreicht
Landratsamt eröffnet Corona-Testzentrum im Füssener Eisstadion
Landratsamt eröffnet Corona-Testzentrum im Füssener Eisstadion
Corona-Ausbruch im Seniorenheim: BRK-Kreisgeschäftsführer schildert die Situation in St. Michael
Corona-Ausbruch im Seniorenheim: BRK-Kreisgeschäftsführer schildert die Situation in St. Michael
Füssener Rathaus: Auf einer Stufe mit Neuschwanstein
Füssener Rathaus: Auf einer Stufe mit Neuschwanstein

Kommentare