Termine können ab Mittwoch vereinbart werden

Landratsamt eröffnet Corona-Testzentrum im Füssener Eisstadion

Eisstadion Füssen
+
Im Füssener Eisstadion können sich vor allem Pendler ab Donnerstag auf das Corona-Virus testen lassen.

Füssen - Nachdem der Freistaat wieder eine wöchentliche Testpflicht für Grenzpendler eingeführt hat, richtet das Landratsamt am Eisstadion in Füssen vorübergehend eine Außenstelle des Corona-Testzentrums Ostallgäu für den südlichen Landkreis ein. Das teilt das Landratsamt Ostallgäu heute mit. „Wir schaffen so ein weiteres Testangebot für die Bürgerinnen und Bürger im Süden“, sagt Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU).

Nachdem der Bayerische Verwaltungsgerichtshof im November die Testpflicht für Grenzpendler gekippt hatte, wurde diese jetzt im Januar auf Grundlage der bundesweiten Corona-Einreise-Verordnung durch eine Allgemeinverfügung des Bayerischen Gesundheitsministeriums wiedereingeführt.

„Die Testung der Grenzpendler ist eine besondere Herausforderung, der wir uns gerne stellen. Ich hoffe, dass Unternehmer und Grenzpendler aus dem benachbarten Tirol und aus dem Landkreis das Angebot nutzen“, appelliert die Landrätin an die Hauptzielgruppe. Da Kommune und Tourismusverwaltung nur ein Testzentrum für Selbstzahler hätten organisieren können, nahm der Landkreis die erneute Einführung einer Testpflicht nun zum Anlass, eine Außenstelle zu eröffnen.

Getestet wird nach vorheriger Terminvereinbarung, jeweils am Donnerstag von 14 Uhr bis etwa 18 Uhr. Für die Stadt Füssen ist die Testmöglichkeit örtlich ein sinnvolles Angebot. „Ich bedanke mich außerordentlich bei Landrätin Zinnecker für die schnelle und unkomplizierte Unterstützung. Es ist wichtig, dass die Grenzpendler in der Nähe des Arbeitsplatzes die Möglichkeit zur Testung haben und dies hat unser Landratsamt bestens umgesetzt. Dafür meinen herzlichsten Dank“, sagt Füssens Bürgermeister Maximilian Eichstetter (CSU).

Das Drive-Through-Testzentrum wird am Donnerstag, 28. Januar, den Betrieb aufnehmen. Das Unternehmen, Allgäu Medical Service, welches auch das Testzentrum in Marktoberdorf betreibt, ist auch in Füssen für die Tests verantwortlich.

Eine Terminvereinbarung ist ab dem heutigen Mittwoch über die Homepage des Landkreises www.landkreis-ostallgaeu.de/9463.html oder unter Telefon 08342/91 19 94 möglich.

Neben Grenzpendlern wird das Testzentrum auch allen Bürgern offenstehen, insbesondere auch denjenigen, die ihre Angehörigen in Senioren- und Pflegeheimen besuchen wollen und dafür einen negativen Test vorweisen müssen.

Ende August 2020 mussten die Landkreise nach Vorgabe des Freistaats innerhalb kürzester Zeit ein sogenanntes Bayerisches Testzentrum einrichten und betreiben. Dort können sich alle Bürger einem kostenfreien Corona-Test unterziehen. In Marktoberdorf ist das Testzentrum für Einwohner aus dem gesamten Landkreis – von Lamerdingen bis Pfronten – zentral erreichbar.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Ein Jahr Corona im Ostallgäu: Umso autoritärer, umso besser?
Ein Jahr Corona im Ostallgäu: Umso autoritärer, umso besser?
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Corona im Ostallgäu: Inzidenzwert in Kaufbeuren steigt deutlich über 50, im Landkreis auf über 30
Illegales Glücksspiel: Über 100 Polizisten durchsuchen Gaststätten und Wettbüros in Füssen und Nesselwang
Illegales Glücksspiel: Über 100 Polizisten durchsuchen Gaststätten und Wettbüros in Füssen und Nesselwang
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren mit der niedrigsten Inzidenz in Deutschland – Wert im Landkreis steigt
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaufbeuren mit der niedrigsten Inzidenz in Deutschland – Wert im Landkreis steigt

Kommentare