Baukontrolle am Bahnhof

Keine Abweichungen

+
Beim Bau der Tiefgarage am neuen Bahnhofsgebäude geht nach Angaben des Landratsamtes Ostallgäu alles mit rechten Dingen zu.

Füssen – Viel Lärm um Nichts: Die Tiefgarage des neuen Füssener Bahnhofsgebäudes wird bislang so gebaut, wie sie vom Stadtrat genehmigt wurde. Das haben Ende vergangener und Anfang dieser Woche Baukontrollen durch das Ostallgäuer Landratsamt ergeben.

„Umrisse und Lage entsprechen den genehmigten Plänen“, fasste Baujuristin Gudrun Hummel am Dienstag auf Anfrage des Kreisboten die Ergebnisse der Überprüfungen zusammen. 

Beantragt hatte diese Mitte des Monats Harald Vauk, Initiator der verschiedenen Bürgerbegehren gegen den Neubau des Bahnhofs und Sprecher des Vereins „Mehr Demokratie im Süd-Ost-Allgäu“ (In Gründung). Er befürchtet nach eigener Aussage, „dass die südliche Mauer (der Tiefgarage, Anm.d.Red.) über die Grundstücksgrenze hinaus gebaut werden könnte“. Bürger hätten ihm gegenüber diesen Verdacht geäußert. 

Daraufhin habe er sich mit der Bitte um eine Baukontrolle an das Landratsamt in Marktoberdorf gewandt.

Matthias Matz

Auch interessant

Meistgelesen

Syrer wollen ohne Papiere bei Füssen einreisen
Syrer wollen ohne Papiere bei Füssen einreisen
Kommunalwahl: CSU Füssen mit 42% Frauenanteil
Kommunalwahl: CSU Füssen mit 42% Frauenanteil
Wie der Füssener Steinzeitjäger zum Städter wurde
Wie der Füssener Steinzeitjäger zum Städter wurde
Bahnfahren im Ostallgäu soll attraktiver werden
Bahnfahren im Ostallgäu soll attraktiver werden

Kommentare