Ergebnisse liegen vor

Coronavirus: Negative Testergebnisse bei DMG MORI-Mitarbeitern

+
Die Ergebnisse liegen jetzt vor: Demnach hat sich kein weiterer Mitarbeiter von DMG MORI in Pfronten mit dem Coronavirus infiziert.

Pfronten - Ein Stück weit aufatmen heißt es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von DMG MORI in Pfronten: Die am Dienstag vom Ostallgäuer Gesundheitsamt gemachten Tests sind ausgewertet und negativ – es wurde somit kein weiterer Coronafall bestätigt. Das teilte das Landratsamt heute Nachmittag mit.

Die Meldung der negativen Tests erreichte das Gesundheitsamt demnach bam heutigen Mittwoch. Die Personen wurden genauso wie die Unternehmensleitung informiert. Nach Kenntnisstand des Landratsamtes ist die Desinfektion des Betriebes vorgenommen und ab dem morgigen Donnerstag ist wieder regulärer Geschäftsbetrieb möglich. 

Die getesteten Kontaktpersonen müssen aber trotz des negativen Testes 14 Tage zu Hause bleiben und werden in zwei Wochen nochmals getestet. Fällt dieser Test erneut negativ aus, können auch sie ihre Arbeit im Betrieb wiederaufnehmen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tourismus bleibt stabiler Wirtschaftsfaktor in Wertach
Tourismus bleibt stabiler Wirtschaftsfaktor in Wertach
Füssener Künstlerin bringt Bilderbuch über Corona-Pandemie heraus
Füssener Künstlerin bringt Bilderbuch über Corona-Pandemie heraus
Schwangau installiert eine neue Außenbeleuchtung für Schloss Neuschwanstein
Schwangau installiert eine neue Außenbeleuchtung für Schloss Neuschwanstein
Einsatzkräfte müssen zu Gasalarmen im Füssener BLZ und Schwangauer Gaststätte ausrücken
Einsatzkräfte müssen zu Gasalarmen im Füssener BLZ und Schwangauer Gaststätte ausrücken

Kommentare