Als Mülldeponie missbraucht

Altkleidercontainer werden entfernt

+
Die Altkleidercontainer am Festplatz sind häufig extrem vermüllt.

Füssen – Weil die Altkleidercontainer am Festplatz in der Kemptener Straße und auf der Morisse in der Vergangenheit vor allem als Müllhalde missbraucht wurden, werden sie jetzt abgebaut. Das teilte das zuständige Landratsamt Ostallgäu mit.

Altkleidercontainer dienen eigentlich dazu, gut erhaltene Textilien wohnortnah zu sammeln, um sie anschließend sinnvoll wiederzuverwenden. Die Container am Morisse-Parkplatz und am Festplatz seien in den vergangenen Jahren jedoch kaum noch zur Entsorgung von Altkleidern genutzt worden, heißt es in einer Mitteilung der Kreisbehörde. 

Dafür sammelten sich in und um die Behälter umso mehr Sperrmüll, Essensreste und jede Menge sonstiger Abfälle. Auch wiederholte Appelle in den Medien hätten nicht bewirkt, die wilden Ablagerungen einzudämmen. 

Die Verantwortlichen sehen nun keine andere Möglichkeit, als die Altkleidercontainer zu entfernen. Bürger die gut erhaltene Kleidung, Schuhe, Bett- und Haushaltswäschewäsche oder Federbetten umweltgerecht entsorgen möchten, werden um Verständnis gebeten und können auf Sammelbehälter am Bahnhof, in der Von-Freyberg-Straße und am V-Markt auszuweichen.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Schwangau feiert das traditionelle Colomansfest
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Halle bei Oberreuten brennt komplett nieder
Füssenerin Ilona Deckwerth will Ostallgäuer Landrätin werden
Füssenerin Ilona Deckwerth will Ostallgäuer Landrätin werden
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran
Arbeiten an der Bahnstrecke zwischen Reutte und Vils schreiten voran

Kommentare