Zuschuss für "Allgäuer Mächlerwelten"

Das Projekt „Allgäuer Mächlerwelten“ auf den Weg gebracht haben: Heiko Gansloser (v.l.), Geschäftsführer der Lokalen Aktionsgruppe Ostallgäu, Manfred Wünsch, Bürgermeisterin Michaela Waldmann, Ethelbert Babl, Leader-Manager Dr. Alois Kling, Lars Christian Kink sowie Fritz Haff-Winkelmann. Foto: privat

Pfronten – Grünes Licht für die Förderung der Allgäuer Mächlerwelten in Pfronten mit Leader-Mitteln hat kürzlich das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten in Pfronten gegeben. Für die Ausstellung stellt das Programm der Europäischen 33.000 Euro zur Verfügung.

„Um den kulturhistorischen Wert des Mächlertums zu sichern und auch für den Tourismus zu erschließen entwickelt Pfronten derzeit die Ausstellung Allgäuer Mächlerwelten“, erklärte Pfrontens Bürgermeisterin Michaela Waldmann. Seit Jahren nimmt sich eine Gruppe Pfrontener Bürger um Lars Kink und Manfred Wünsch des Themas Mächler (Tüftler und Erfinder) an und hat bereits Vorarbeit für die Allgäuer Mächlerwelten geleistet. 

Für die Ausstellung inklusive Fotodokumentation und Zeitzeugenbefragung sind Kosten in Höhe von 70.000 Euro veranschlagt. Das AELF ist allgäuweit für die Beratung und Bewilligung von Leader-Projekten zuständig. Sein Leiter Dr. Alois Kling, sieht bei den Allgäuer Mächlerwelten die Kriterien für eine Leader-Förderung erfüllt: „Das Projekt kann als Musterbeispiel eines Bottom-up-Prozesses gesehen werden.“ Für die Ausstellung stehen laut Kling deshalb 33.000 Euro aus dem Leaderprogramm zur Verfügung. 

In der Tradition der „Mächler“ ist laut Kink der wesentliche Ursprung der Feinmechanik und des Maschinenbaus im Allgäu zu sehen. Das alte Wissen ist in Teilen der Bevölkerung noch vorhanden, drohe aber verloren zu gehen. Mit der Erfassung, Sammlung und Aufbereitung dieses Wissens wird, so Leader-Manager Ethelbert Babl vom AELF Kempten, ein Phänomen der gesamten Region für eine größere Öffentlichkeit zugänglich gemacht. kb

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
Taliban-Kommandeur im Ostallgäu festgenommen
In die Leitplanke
In die Leitplanke
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender
Ullrich bleibt BdS-Vorsitzender

Kommentare