Jahreshauptversammlung der Brandbekämpfer

Alle 32 Stunden unterwegs

+
Angelobung von Zoe Dreier: Walter Berwanger (v.l.), KommandantHannes Simon, Bürgermeister Hansjörg Fuchs, Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Wolfgang Storf (2.v.r.) und AK Manfred Kerber (rechts) nehmen Zoe Dreier in den aktiven Dienst auf.

Lechaschau – 3909 Mannstunden hat die Freiwillige Feuerwehr Lechaschau im vergangenen Jahr geleistet.

Während ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Krone” blickten die Brandbekämpfer aber nicht nur zurück, sondern nahmen unter anderem ein Jugendmitglied in den aktiven Dienst auf. 

Nach einer Gedenkminute für den im vergangenen Jahr verstorbenen Kameraden Walter Kues sowie den Landesfeuerwehrkommandant a.D. Klaus Erler, berichtete Schriftführer Christopher Grießer von einem ereignisreiches Feuerwehrjahr. 

So wurde die Feuerwehr Lechaschau 2018 zu 27 Einsätzen gerufen. Daneben engagierte sie sich bei 173 weiteren Tätigkeiten, Ausrückungen und Übungen. Insgesamt leistete die Wehr so 3909 Mannstunden für die Sicherheit der Bevölkerung. Das bedeutet, dass alle 32 Stunden ein Florianijünger ehrenamtlich unterwegs war, veranschaulichte Grießer. 

Große Spendenbereitschaft

Von einem interessanten Jahr sprach auch Jugendbeauftragter Alexander Storf. So engagierte sich die Feuerwehrjugend insgesamt 3343 Stunden. Ihr Highlight war dabei das Zeltlager mit der Partnerwehr aus Illertissen.Eine große Spendenbereitschaft stellte anschließend Kassier Matthias Abart in seinem Kassabericht fest, wofür er sich bei der Bevölkerung bedankte. 

Als Höhepunkt der Versammlung überstellte Kommandant Hannes Simon zusammen mit den Ehrengästen Zoe Dreierangeloben aus der Feuerwehrjugend in den aktiven Dienst. Außerdem beförderten sie Marcel Frandl, Michael Krabichler, Dominik Strele zum Oberfeuerwehrmann, Jürgen Mayrhofer zum Löschmeister und Alexander Storf zum Brandmeister. Der Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter Wolfgang Storf lobte anschließend die insgesamt 7250 Stunden, die die Feurwehr Lechaschau bei Einsätze, Übungen und sonstigen Tätigkeiten geleitet hat. 

Diesem Lob schloss sich auch AK Manfred Kerber und Bürgermeister Hanjörg Fuchs an. Beide bedankte sich zudem für die angenehme Zusammenarbeit. Außerdem wünschte sich Kerber für den Leistungsbewerb, der heuer in Breitenwang stattfindet, eine rege Teilnahme.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

CSU Füssen nominiert Maximilian Eichstetter zum Bürgermeisterkandidaten
CSU Füssen nominiert Maximilian Eichstetter zum Bürgermeisterkandidaten
Pfrontener Alpsommer ist vorbei
Pfrontener Alpsommer ist vorbei
300 Rinder kehren beim Viehscheid nach Buching zurück
300 Rinder kehren beim Viehscheid nach Buching zurück
Allgäuer Alpen: Steigt die Zahl der Bergtoten?
Allgäuer Alpen: Steigt die Zahl der Bergtoten?

Kommentare