1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Füssen

Lechbrucker Flößermuseum wird saniert

Erstellt:

Von: Silke Zink

Kommentare

Flößermuseum Lechbruck
Das Flößermuseum in Lechbruck muss saniert werden. © Silke Zink

Lechbruck – An der Westseite des Flößermuseums fällt im unteren Bereich der Putz vom Mauerwerk ab. Der Gemeinderat beschloss nun einstimmig die notwendigen Sanierungsarbeiten.

Nachdem eine Fachfirma einen Sanierungs- und Kostenvorschlag abgab, liegt nunmehr ein Angebot in Höhe von rund 1800 Euro vor. Die Empfehlung von Bürgermeister Werner Moll war, die Arbeiten so ausführen zu lassen. „Dieses Schmuckkästchen muss erhalten bleiben, da steckt von vielen Leuten viel Arbeit drin, und deshalb sollten wir als Eigentümer des Gebäudes den notwendigen Unterhalt leisten um auch womöglich teurere Sanierungsmaßnahmen in der Zukunft zu vermeiden,“ erklärte.

Gemeinderat Markus Riedle äußerte die Meinung, dass diese Feuchtigkeit vom Schnee kommen könnte. Ratsmitglied Rudi Ungelert sprach in diesem Fall dafür aus, dass in Zukunft das Haus mit Brettern geschützt wird, die man über den Winter an den unteren Teil des Hauses lehnt. Diese Maßnahme erachtet Moll als sinnvoll und kündigte an, dies so veranlassen, damit in Zukunft das Museum besser geschützt ist. Der Gemeinderat stimmt der Sanierung einstimmig zu.

Auch interessant

Kommentare