"Liebe zur Natur und Heimat"

Ein Teil der 25 neuen Kulturführer des Vereins Kultur- und Naturführer Außerfern Allgäu hat im Rahmen einer Feierstunde im „Grünen Haus“ vergangene Woche als Endpunkt der Ausbildung die Anerkennungszertifikate entgegengenommen. Ernst Hornstein, Obmann des Museumsvereins Reutte, nahm gemeinsam mit Museumsleiterin und Referentin Birgit Ihrenberger die Übergabe vor.

„Das ist ein erneuter Schub für die Region und eine wichtige Schnittstelle, um Kultur zu vermitteln“ zeigte sich Hornstein überzeugt. Er betonte dabei auch die wichtige Rolle der Regionalentwicklung Außerfern (REA) als unverzichtbaren Unterstützer. „Uns Kultur- und Naturführer verbindet alle die Liebe zur Natur und zur Heimat“ stellte Sabine Schretter, Obfrau-Stellvertreterin des Vereins Kultur- und Naturführer Außerfern Allgäu fest und sie fügte hinzu: „wir haben im Zuge der Ausbildung vieles schon gekannt aber genau so viel Neues dazu erfahren“. Ein wichtiges Anliegen ist die verstärkte Zusammenarbeit mit den Schulen und man hoffe auf positive Rückmeldungen. Weiter gab sie einen kurzen Einblick in das umfangreiche Programm der Kulturführer. Das reicht von Spezialführungen im Museum „Dem Ritter auf der Spur“ bis zum Rundgang „durch‘s Duarf“ mit „einem Blick hinter die Kulissen“ der Geierwally Freilichtbühne. Auch für die immer stärker werdende Nachfrage nach Busbegleitungen sind die Kulturführer gerüstet. Im März wurde bereits die am meisten nachgefragte Route über die Königsschlösser und Pfaffenwinkel erarbeitet und steht seit kurzem auch in der Angebotspalette.

Auch interessant

Meistgelesen

Die Freiheit eines Christen
Die Freiheit eines Christen
Motorradfahrer schwer verletzt
Motorradfahrer schwer verletzt
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Spezieller Jahrgang macht den Direktor stolz
Sex-Attacke auf 15-Jährige
Sex-Attacke auf 15-Jährige

Kommentare