Verstärkte Werbung von Mitgliedern ist das Ziel

Füssener Sänger suchen Nachwuchs

+
Vorsitzende Günther Stadler (rechts) und CBS Präsident Dr. Paul Wengert (links) zeichnen Ernst Schnöll für 25 Jahre und Matthias Thalmair für 50 jährige Treue zum Chor mit Urkunden aus. Zudem wird Thalmair aufgrund seiner Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt. Dazu gratuliert auch Chorleiterin Gisela Reicherzer.

Füssen – Der Männergesangverein „Liederkranz“ Füssen will in den kommenden Wochen und Monaten verstärkt um neue Sangesbrüdern werben, um dem drohenden Mitgliederschwund entgegenzuwirken.

Als erste Maßnahmen hat der Verein eine neue Homepage online gestellt und eine „Arbeitsgemeinschaft Werbung“ gegründet. In der Jahreshauptversammlung war diese Ankündigung aber nur eine von verschiedenen Tagesordnungspunkten, die Vorstand Günther Stadler bekannt gab. Ein Höhepunkt im Vereinsjahr war demnach das Mitwirken am Gründungsjubiläum des Männergesangverein Reutte, der sein 125-jähriges Bestehen im Juni feierte. 

Ein weiteres Highlight im Vereinsjahr war laut Vorsitzendem Stadler das Kaisersaalkonzert unter dem Motto „Fröhlich klingen unsere Lieder“, das Chorleiterin Gisela Reicherzer mit Liedern aus aller Welt zusammengestellt hatte. Bei ihr bedankte sich Vorstand Stadler, dass sie die anfänglichen Zukunftspläne noch einmal überdacht habe und ihr Engagement beim Liederkranz bis 2021 verlängert hat. Im abgelaufenen Jahr wurden 40 Proben abgehalten und Stadler wünschte sich, dass diese besonders vor Konzerten und sonstigen Auftritten noch besser besucht werden. 

In Vorausschau für das anstehende Vereinsjahr informierte er, dass 2019 die alpenländische Chorweihnacht der AGACH (Arbeitsgemeinschaft alpenländische Chöre) in Pfronten stattfindet und somit die Chorweihnacht 2019 des „Liederkranz“ Füssen in St. Mang auf 2020 verschoben wird. Schriftführer Jürgen Drechsel ging in seiner Chronik für das Jahr 2018 auf einige besondere Ereignisse hin: Der Liederkranz, gewissermaßen der Patenverein des Männergesangvereins Reutte, umrahmte die Festmesse in der St. Anna-Kirche in Reutte anlässlich des 125-jährigen Gründungsjubiläum der Außerferner Sänger.

Das traditionelle Kaisersaalkonzert war dann der vorläufige Schlusspunkt des Chors, der anschließend in die Sommerpause ging. Der Chorausflug nach Südtirol bei herrlichem Wetter und bei guter Stimmung blieb unter den Teilnehmern noch lange im Gespräch. Die Fahrt durch die Dolomiten über das Sellajoch bis St. Ulrich sowie die Fahrt mit der Seilbahn nach Oberbozen und mit der Rittnerbahn nach Klobenstein hinterließ ebenfalls einen nachhaltigen Eindruck bei den Mitgliedern. 

Dem Mitwirkung an einem Konzert im Schlossbrauhaus Schwangau unter dem Motto „Tango Touch“ und dem spätere Treffen befreundeter Chöre an selber Stelle im Oktober folgten die traditionellen Auftritte an Allerheiligen, dem Volkstrauertag, das weihnachtliche Singen im Seniorenheim St. Michael sowie die kleine Chorweihnacht in der Krippkirche. Mit dem Auftritt beim Jahresschlussgottesdienst in St. Mang ging das Vereinsjahr des Liederkranz zu Ende. 

Chorleiterin Gisela Reicherzer forderte die Verantwortlichen des Vereins auf, sich verstärkt um neue Mitglieder zu bemühen und empfahl, als Zielgruppe zugezogenen Neubürger besonders anzusprechen. Sie wies auf die verbindende Funktion des Chorgesangs hin und sie fände es schade, wenn nach dieser langen Vereinsgeschichte der „Liederkranz“ aufhören würde, zu existieren. CBS-Präsident Dr. Paul Wengert bedankte sich beim Verein für dessen Engagement im Chorverband Bayerisch Schwaben und bat die Aktiven, sich künftig weiter im Verband einzubringen.

ed

Auch interessant

Meistgelesen

Landsmann schleust türkische Familie nach Deutschland
Landsmann schleust türkische Familie nach Deutschland
Neues Füssen-Logo: Signal für Qualitätstourismus
Neues Füssen-Logo: Signal für Qualitätstourismus
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Nahezu unsichtbare Hörgeräte!
Nesselwanger klettert 50 Meter auf Kirchturm
Nesselwanger klettert 50 Meter auf Kirchturm

Kommentare